Außerdem: Drupal 8.4.0 soll am 4. Oktober erscheinen

Fast Forward: Security-Fixes für alle Symfony-Versionen & Open-Source-Visualisierungen von Google
Kommentare

Heute im Fast Forward: Security-Fixes für alle Symfony-Versionen erschienen | Drupal 8.4.0 soll am 4. Oktober erscheinen | Azure Batch Jobs mit der Azure CLI ausführen – ohne Code | Open-Source-Visualisierungen von Google | FuseBox – eine Webpack-Alternative?

Drupal 8.4.0 soll am 4. Oktober erscheinen

Aktuell arbeitet das Drupal-Team bereits am nächsten Minor-Releases des beliebten Content-Management-Systems. Nun steht auch fest, wann Drupal 8.4.0 erscheinen soll: Geplant ist das Release für den 4. Oktober 2017. Zuvor soll das kommende Update in verschiedenen Testversionen bereitgestellt werden, damit insbesondere Entwickler und Site-Owner die Neuerungen ausführlich testen können. Drupal 8.4.0-alpha1 soll demnach bereits in rund zwei Wochen erscheinen, die erste Beta ist für Kalenderwoche 33 geplant. Alle Informationen zur kommenden Drupal-Version und dem angestrebten Release-Plan sind in einem entsprechenden Blogpost in den Drupal-Groups zusammengefasst.

Security-Fixes für alle Symfony-Versionen

Mit Symfony 2.7.32, 2.8.25, 3.2.12 und 3.3.5 sind Maintenance-Updates für alle Symfony-Versionen erschienen. Im Fokus steht vor allem ein wichtiger Security-Fix, der eine Schwachstelle beim Submitten von leeren Passwörtern behebt. Darüber hinaus bringen die neuen Framework-Version auch verschiedene Bug-Fixes mit. Sie sind jeweils in den entsprechenden Changelogs zusammengefasst:

Mehr Informationen zur gefundenen Schwachstelle CVE-2017-11365 bietet das zugehörige Security-Advisory im Symfony-Blog. Die Updates stehen auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Azure Batch Jobs mit der Azure CLI ausführen – ohne Code

Das Microsoft-Azure-Team hat neue Azure-CLI-Funktionalitäten releast. Seit ihrer Veröffentlichung ist die Azure Batch kontinuierlich um neue Funktionalitäten erweitert worden. Diese sollen es Nutzern erleichtern, die Batch ohne Code zu nutzen. Damit werde auch die Zielgruppe erweitert, die sie nutzen kann. Laut dem zugehörigen Beitrag auf dem Azure-Blog machen die aktuellen Neuerungen es möglich, Jobs zu definieren und End-to-End auszuführen. Nutzer könnten direkt oder via Scripting Pools erstellen, Daten hoch- und herunterladen – ganz ohne Code über die Azure CLI. Genauere Informationen zu den neuen Funktionalitäten sowie ein praktisches Beispiel zum Einstieg bietet der oben genannte Blogbeitrag.

Facets: Google stellt Open-Source-Visualisierungstool für Machine-Learning-Datensätze vor

Datensätze im Machine Learning umfassen oft Hunderte Millionen von Datenpunkten, von denen jeder einzelne wiederum Hunderte (oder sogar Tausende) von Features besitzt. Solche Datensätze lassen sich kaum intuitiv erschließen. Allerdings können Visualisierungen dabei helfen, Nuancen zu verstehen und einen Einblick in die Datensätze zu erlangen.
In Zusammenarbeit mit der PAIR Initiative (People+AI Research Initiative) hat Google jetzt das Open-Source-Visualisierungstool Facets veröffentlicht. Es soll dabei helfen, ML-Datensätze zu verstehen und zu analysieren. Facets bietet zwei Visualisierungen, die Nutzern ein holistisches Bild ihrer Daten an die Hand geben sollen. „Facets Overview“ ist grob granular, „Facets Dive“ ein feingranularer Blick auf individuelle Charakteristika. Mithilfe der Visualisierungen, die bspw. in Jupyter Notebooks benutzt oder in Websites embedded werden können (als Polymer Web Components), soll ferner das Debuggen der Daten erleichtert werden. Wer sich unter Facets noch nichts genaues vorstellen kann, sollte einen Blick auf die Demo-Website werfen. Auf GitHub steht das Repository Open Source zur Verfügung.

FuseBox – eine Webpack-Alternative?

Module-Bundler wie Webpack haben sich in der schnelllebigen JavaScript-Frontend-Landschaft  etabliert. Gleichzeitig scheinen sie ohne den bislang mageren Browsersupport für ES-Module absolut notwendig. Wer allerdings glaubt, dass es keine Anwärter gibt, um den König vom Thron zu stoßen, liegt falsch. Denn FuseBox macht u.a. als ModuleLoader, Transpiler und TaskRunner eine gute Figur. Ein Blick auf das ausführliche Sitepoint-Tutorial sieht jedenfalls vielversprechend aus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -