Silex-Schnellstart: Web-App in drei Zügen
Kommentare

Kevin Boyd entwickelt PHP-Apps und bloggt darüber. In seinem jüngstren Tutorial-Dreiteiler zeigt er, wie man Web Apps mit dem Abhängigkeiten-Manager Composer und dem Silex-Framework innerhalb weniger Minuten aufsetzen kann.

Teil 1 erklärt, warum sich Boyd für Composer und Silex entschieden hat. So sagt der Kanadier, dass dank Composer das Kopfzerbrechen darüber entfällt, Bibliotheken mit der gewünschten Funktionalität zu finden und zu importieren. Das Microframework Silex auf der anderen Seite ist nur minimalistisch ausgestattet, sodass man zwangsläufig auf externe Bibliotheken angewiesen sein wird. Diese Combo wurde gebootstrappt, sodass der Server bereits ein „Hello World“ ausgibt.

Teil 2 geht weiter auf das definierte Ziel ein, dass die Applikation Bilder annehmen soll, die ihr von einem Smartphone aus gesendet werden. Neben Upload-Regeln werden Thumbnail-Viewer und Bildergalerien bedacht. Im dritten Teil kommt mit der Template Engine Twig der letzte Spieler aufs Feld. Mit Twig trennt Boyd Logik von Template und bereitet den Code für langfristige Wartung vor.

Seid Ihr auch schon auf Composer umgesattelt, oder pflegt Projekte damit? Und welches Framework, wenn überhaupt, wählt Ihr am liebsten für das schnelle Aufsetzen neuer Applikationen? Und braucht Ihr eine andere Template Engine als PHP an sich? Nutzt die Kommentarfunktion, und teilt Eure Erfahrung mit anderen PHP-Magazin-Lesern.

Bild: list your priorities von Shutterstock / Urheberrecht: doglikehorse

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -