Außerdem: CSS-Animationen mit dem Firefox testen und das Factory Pattern

Fast Forward: Code-Editor für Skype-Bewerbungsgespräche & Facebook stellt Data Store Open Source
Kommentare

Heute im Fast Forward: Skype stellt Code-Editor für Bewerbungsgespräche vor| LogDevice – Facebook mit verteiltem Data Store für Logging-Daten | CSS-Animationen mit dem Firefox testen | Das Factory Pattern: Willkommen im Zoo

Skype stellt Code-Editor für Bewerbungsgespräche vor

Für Softwareentwickler verwandelt Skype ab sofort das Video-Bewerbungsgespräch mithilfe eines eingebauten Code-Editors in einen Praxistest. Ein Skype-Konto braucht es dafür nicht. Über einen einmalig generierten Link können sich die Gesprächsteilnehmer als Gäste in den Videochat einwählen. Während sich Unternehmen mit dem Bewerber unterhalten, können sie ihm bei Programmieren auf die Finger schauen. Das neue Feature von Skype spricht die Programmiersprachen C, C++, C#, Java, JavaScript, Python und Ruby. Mithilfe eines Klicks lässt sich lässt sich die Programmiersprache wechseln. Zusätzlich greift der Code-Editor dem Kandidaten durch Syntax-Highlighting bei der Vermeidung von Syntaxfehlern unter die Arme.
Aktuell existiert ausschließlich eine englische Bedienoberfläche und der Editor steht nur für Skypes Web-Version zur Verfügung. Nach eigenen Angaben des Unternehmens funktioniert die Funktion bis dato nur in zwei Browsern, in Microsofts Edge und Googles Chrome, nicht aber im Firefox von Mozilla.

LogDevice – Facebook mit verteiltem Data Store für Logging-Daten

Auf Facebooks jährlicher Scale Conference 2017 hat das soziale Netzwerk einige technologische Entwicklungen vorgestellt, darunter auch einen neuen Data Store namens LogDevice. Das „custom-built“ Storage-System für Facebooks Daten, stellt sicher, dass die zehn Data Center, die Facebook weltweit betreibt, effizient Logging-Daten zwischen verteilten Data Stores replizieren können. Gleichzeitig soll so eine hohe und dauerhafte Verfügbarkeit und Konsistenz der Daten garantiert werden. LogDevice soll nach Aussage von Mark Marchukov auf dem Facebook Code Blog in der Lage sein, im Fall von Ausfällen gespeicherte Datenbestände mit einer Rate von fünf bis zehn Gigabyte pro Sekunde wieder herzustellen. Nach den Plänen Facebooks soll LogDevice im Laufe des Jahres Open Source gestellt werden.

CSS-Animationen mit dem Firefox testen

CSS-Animationen bieten eine gute Performance, aber nur, wenn sie nicht zu komplex werden. 60 Frames pro Sekunde sind nötig, damit die Animation flüssig läuft; das bedeutet, dass jeder Frame in 16 Millisekunden verarbeitet werden muss. Das erläutert Maria Antonietta Perna und zeigt nachfolgend auf, wie das Performance Tool in Firefox dazu genutzt werden kann, CSS-Animationen zu testen und zu optimieren, indem es alle dafür nötigen Informationen bereitstellt. Welche das sind und wie man auf erkannte Schwierigkeiten reagiert, erklärt Pernas Tutorial.

Das Factory Pattern: Willkommen im Zoo

Man nehme: Eine abstrakte Klasse namens „Animals“, eine Klasse namens „Parrot“, die manche der Verhaltensweise der abstrakten Klasse überschreibt und dann gleich noch einen halben Zoo dazu – und am Ende sucht der User aus, wo welche Klasse genutzt wird. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Nutzer auf der Website zwischen verschiedenen Arten von Objekten auswählen darf, die dann das Layout beeinflussen. Wie macht man das also in der objektorientierten Programmierung? Mateu Aguiló Bosch stellt für solche Fälle das Factory Pattern vor; ein Design Pattern, das dabei hilft, die beschriebenen Anforderungen zu erfüllen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -