Alle sind Webentwickler

Stack Overflow Entwicklerreport 2017: Ein Entwicklerzensus mit Schwachstellen
Kommentare

823.000 Entwickler soll es laut Stack Overflow in Deutschland geben. Davon sollen die meisten Webentwickler sein. Der Desktop- oder Backend-Entwickler scheint also vom Aussterben bedroht. Dafür ist ganz Deutschland in JavaScript verliebt und nach Berlin will wirklich niemand.

823.000 deutsche Entwickler tummeln sich auf Stack Overflow – vom Hobbybastler über den Studenten bis zum Vollprofi. Nur 11 Prozent (94.000) von ihnen leben in Berlin. Damit ist die Entwicklerdichte in Berlin deutlich geringer als in anderen europäischen Großstädten. In London sind es mit 25 Prozent mehr als doppelt so viele, in Paris dreimal so viele (36 Prozent). Was die These untermauert, dass eigentlich niemand nach Berlin will. Grundsätzlich gibt es in Deutschland mehr als nur ein IT-Zentrum. Außerhalb der Hauptstadt verteilen sich die Entwickler auf München (83.000 Entwickler), Frankfurt am Main (62.000), Stuttgart/Karlsruhe (58.000) und Hamburg (47.000).

Wo kommen all die Webentwickler her?

Eine Gruppe liegt in Deutschland zahlenmäßig weit vorn: die Webentwickler. Mit über 520.000 Arbeitskräften überholen sie alle anderen Entwicklertypen um ein mehr als das Fünffache. Desktop-Entwickler kommen nur auf magere 35.000 (4,29 Prozent). Diese Zahlen liegen wahrscheinlich vor allem daran, dass heutzutage eigentlich fast jeder ein Webentwickler ist. Unzählige Frontends laufen im Web, und aus Mobile first ist mit Web Apps und responsiven Webseiten ein Web first geworden. Und irgendwie gehört diese ganze Cloud-Geschichte ja auch ins Web.

Eine etwas schwammige Definition und Selbsteinschätzung dürfte hier also der Hauptgrund für die ungewöhnlich hohe Anzahl an Webentwicklern sein. Außerdem wurden manche Entwickler auch in mehrere Kategorien einsortiert. Im Vergleich: Spezialisten für Machine Learning kommen auf ähnliche Zahlen wie Desktopentwickler, nämlich 33.000. Auch wenn Maschinelles Lernen momentan ein spannendes aber auch gehyptes Thema ist, dürfen die ML-Experten der Anzahl der Desktopentwickler bei Weitem noch nicht so nahe auf den Fersen sein.

Deutschland nutzt Java und liebt JavaScript

Java und Python werden von deutschen Entwicklern am meisten genutzt. Es gibt bei den eingesetzten Technologien jedoch regionale Unterschiede: Entwickler in Berlin bevorzugen Python, Node.js und Ruby-on-Rails. Microsofts .NET-Stack, beliebt bei Finanzdienstleistern und anderen internationalen Unternehmen, spielt in Berlin kaum eine Rolle. Die Start-up-Szene lässt grüßen. Python wird häufig von Entwicklern in München und im Raum Stuttgart/Karlsruhe eingesetzt. Der starke Maschinenbau- und Forschungsschwerpunkt in diesen Regionen könnte diese Zahlen erklären.

Bei den Entwickler ist laut einer Umfrage mit 5.221 Teilnehmern JavaScript am beliebtesten, gefolgt von Python und Java. Bei den Datenbanken hat MySQL die Nase vorn. PostgreSQL landet auf Platz zwei, MongoDB auf Platz drei. Die Liebe zu JavaScript zeigt sich auch bei den beliebtesten Frameworks. Hier dominieren Node.js und Angular. Dahinter tummeln sich .NET Core, React und Xamarin.

Die kompletten Zahlen von Stack Overflow finden sich im Entwicklerreport 2017. Aber nicht alles für bare Münze nehmen!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -