Außerdem: Windows 10 erhält neue Enterprise Features

Fast Forward: Updates für Symfony und PhpStorm, Joomla! 3.4.4 und HTTP/2 in WordPress
Keine Kommentare

Heute haben wir mal wieder ein sehr Update-lastiges Fast Forward für euch. So sind zum Beispiel sowohl für PhpStorm, Twig und Symfony als auch das beliebte Content-Management-System Joomla! je eine neue Version erschienen. Zudem geht es um die nahtlose Integration von HTTP/2 in WordPress und Windows-10-Enterprise-Features für Windows Insider.

Symfony 2.7.4 steht zur Verfügung

Mit Symfony 2.7.4 ist eine neue Version des beliebten Frameworks erschienen, die vor allem zahlreiche Bug-Fixes mit sich bringt. So behebt das Update beispielsweise mehrere Probleme unter Windows; zudem sorgt es auch für eine bessere Kompatibilität mit Twig 1.x und 2.x. Alle Neuerungen sind übersichtlich im zugehörigen Blogpost im Symfony-Blog zusammengefasst. Symfony 2.7.4 steht auf der Symfony-Website zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 9.5 EAP Build 142.4707 erschienen

JetBrains sorgte erst letzte Woche mit der Ankündigung seines neuen Abomodells für einige Aufregung in der Community. Natürlich ist das aber nicht das einzige, woran das JetBrains-Team derzeit arbeitet. So ist mit PhpStorm 9.5. EAP Build 142.4707 nun die nächste Vorabversion der neuen PhpStorm-Version erschienen, die einmal mehr zahlreiche Bug-Fixes und Verbesserungen mit sich bringt. Dazu gehört zum Beispiel die Implementierung von Completion im watches-Pane, Evaluationsdialog und den Breakpoint-Konditionen sowie smartes copy/paste in oder aus Strings. Alle Änderungen sind übersichtlich in den Release Notes des neuen Builds zusammengefasst; er steht im Rahmen des Early Access Programs zum Download zur Verfügung und kann so bis zu 30 Tage lang ohne gültige Lizenz getestet werden.

Twig 1.21.2 erschienen

Mit Twig 1.21.2 ist eine neue Version der Template Engine für PHP erschienen. Sie fixt vor allem einen Bug, der für Probleme mit zahlreichen Applikationen – insbesondere mit den aktuellen Releases der Symfony-Versionen 2.3 und 2.7 – sorgte. Zudem umfasst das Update einige weitere Bug-Fixes; das vollständige Changelog stellt Fabien Potencier in einem Blogpost im Symfony-Blog vor.

Joomla! 3.4.4 veröffentlicht

Für das beliebte Content-Management-System Joomla! ist mit Version 3.4.4 ein Update erschienen. Im Vordergrund steht dabei vor allem ein Security-Fix für eine im Joomla!-Core gefundene XSS-Schwachstelle, zu der sich mehr Informationen im entsprechenden Security-Advisory finden. Gleichzeitig bringt die neue CMS-Version auch einige weitere Bug-Fixes mit sich; zudem wurden mit Joomla! 3.4.4 auch die Joomla! Codestyle-Regeln vollständig implementiert. Alle Änderungen sind noch einmal übersichtlich im Changelog zusammengefasst; die neue Version steht auf der Joomla!-Website zum Download zur Verfügung.

Nahtlose Integration von HTTP/2 in WordPress

Mit HTTP/2 hat das HTTP-Protokoll das erste Major-Update seit 16 Jahren erhalten. Es soll vor allem die Latenz reduzieren und so mithilfe weiterer Innovationen für schnellere Website-Ladezeiten sorgen; zudem wollen alle großen Browser-Anbieter HTTP/2 nur über TLS/SSL unterstützen. Grund genug also, sich auch bei WordPress mit dem neuen Protokoll-Standard auseinanderzusetzen. Für die kommende WordPress-Version 4.4 sollen daher Eric Andrew Lewis und Zack Tollman untersuchen, wie sich eine nahtlose HTTP/2-Integration umsetzen lässt. Mehr Informationen dazu bietet ein Blogpost von Tollman im WordPress-Entwicklerblog.

Neue Enterprise-Features für Windows 10

Microsoft hat am 29. Juli eine Version von Windows 10 an den Start gebracht, die sich vor allem an Consumer richtet. Einige Business-Features hatte Microsoft zu diesem Zeitpunkt zwar schon eingebaut, aber auch direkt klargemacht, dass weitere erst nach und nach folgen sollen. Insbesondere in zwei Bereiche will Microsoft in Sachen Windows 10 für Unternehmen investieren: Security und Management. Verschiedene Demos haben bereits einen Ausblick auf die zu erwartenden Features gegeben. Beispielsweise soll die neue „Enterprise Data Protection“ (EDP) dafür sorgen, dass sich private und beruflich genutzte Apps und Daten auf mobilen Endgeräten besser voneinander trennen lassen. Zusätzlich soll Windows Hello verbessert und Enterprise Data Collection eingeführt werden.

Jetzt sind weitere Infos dazu bekanntgeworden, wohin die Reise mit Windows 10 Enterprise gehen soll. Besonders überraschend: Microsoft will Windows 10 noch in diesem Monat um verschiedene Enterprise-Features erweitern, darunter die erwähnte Enterprise Data Protection sowie zwei weitere Funktionen:

  • Microsoft Passport for enterprise which helps business workers securely login to applications, websites and networks without the need for a password
  • Windows Store For Business, which delivers business customers a unified Windows app store experience including a choice of Windows store apps alongside company-owned apps, and allow IT administers to acquire apps in bulk

Natürlich werden zunächst Windows Insider von den neuen Funktionen profitieren, die die Enterprise-Preview testen. Wann die Features allgemein verfügbar sein werden, steht noch nicht fest.

ML Conference 2019

Workshop: Machine Learning 101++ using Python

mit Dr. Pieter Buteneers (Chatlayer.ai)

Honey Bee Conservation using Deep Learning

mit Thiago da Silva Alves, Jean Metz (JArchitects)

Aufmacherbild: dark storm clouds before rain (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: ZaZa Studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -