Symfony-optimierte Vagrant Sandbox auf GitHub verfügbar
Kommentare

Webentwicklerin Erika Heidi hat nach einigem Getüftel eine vorkonfigurierte Vagrant Sandbox erstellt, die insbesondere für die Arbeit mit Symfony-Anwendungen optimiert wurde. Dank ihr werden vielen Entwicklern

Webentwicklerin Erika Heidi hat nach einigem Getüftel eine vorkonfigurierte Vagrant Sandbox erstellt, die insbesondere für die Arbeit mit Symfony-Anwendungen optimiert wurde. Dank ihr werden vielen Entwicklern einige Stunden Recherche und Kopfschmerzen erspart bleiben.

Alles hat damit begonnen, dass man Heidi den Auftrag gab, eine Vagrant-Konfiguration für eine virtuelle Maschine (VM) für die Arbeit mit dem Symfony Framework zu erstellen. Die Amsterdamerin stellte sich das zunächst sehr einfach vor. In ihrem Blog berichtet sie:

I thought “all right, no problema! this will be a piece of cake, I already know the process, I just need to put it on puppet”. And of course I was wrong.

Der Traum von einer einfachen Konfiguration war also schnell geplatzt. Nicht nur musste Heidi sich durch einen Dschungel privater Composer-Repositorys schlagen, vor allem die Performance war in den ersten Testläufen der VM unterirdisch. Erst unlängst hatte Benjamin Eberlei von Qafoo dazu einen Blog-Artikel verfasst, in dem er Ratschläge zu eben diesem Problem gab. Dabei geht es in erster Linie um das verwendete Dateisystem, Cache und Log-Optimierungen. Nachdem Heidi diese beherzigt hatte, sank die Ladezeit der Seiten von 30 auf eine Sekunde.

Die Messwerte und der Werdegang der Vagrant Sandox findet Ihr in Heidis Blog. Das Resultat liegt auf GitHub zum Klonen bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -