Außerdem: 10 Sublime Text Plugins für JavaScript

Fast Forward: Neue TYPO3-Version, neuer Windows-10-Build und native Ads in Gmail
Kommentare

Heute im Fast Forward haben wir unter anderem je eine neue Version von TYPO3 CMS und Silex und einen neuen Build von Windows 10 für euch. Außerdem geht es um die neuen nativen Ads in Gmail, 10 Must-have-Sublime-Text-Plugins für JavaScript und die Frage, warum User eigentlich auf ihr Smartphone starren sollten.

TYPO3 CMS 6.2.15 mit wichtigen Security-Fixes erschienen

Mit TYPO3 CMS 6.2.15 LTS ist ein Maintenance-Update für die aktuelle Long-Term-Support-Version des beliebten Content-Management-Systems erschienen, die vor allem zahlreiche Bug-, aber auch wichtige Security-Fixes mit sich bringt. So werden mit der neuen Version etwa zwei kürzlich im TYPO3-Core gefundene Schwachstellen behoben, die zum einen eine nicht-authentifizierte Pfad-Disclosure und zum anderen non-persistent Cross-Site-Scripting (CVE-2015-5956) ermöglichen. Mehr Informationen zu den gefundenen Schwachstellen bieten die entsprechenden Security-Bulletins:

Alle vorgenommenen Änderungen in der neuen Version sind im TYPO3-Wiki zusammengefasst; sie steht auf der TYPO3-Website zum Download zur Verfügung.

Windows 10: Build 10537 bringt UI-Feinschliff

Microsoft will Windows 10 mit seiner Software-as-a-Service-Strategie kontinuierlich weiterentwickeln. Dass also auch jetzt noch Preview-Builds des neuen Betriebssystems auftauchen, dürfte Tester kaum überraschen. Aktuell scheint der Softwarekonzern daran zu arbeiten, der Oberfläche von Windows 10 den letzten Feinschliff zu verpassen. Geleakte Bilder des bisher unveröffentlichten Builds 10537 zeigen etwa, dass es kleinere Änderungen an den Kontextmenüs geben wird. Wie es aussieht, sollen diese zukünftig nicht mehr weiß sein, sondern einen leichten Grauschimmer aufweisen. Zusätzlich sollen die Windows-Store-Apps angepasst werden und beim Schließen Animationen erhalten. Bisher wurden die Fenster abrupt geschlossen. Weiter werden verschiedene Icons aktualisiert und runderneuert. Darüber hinaus sind allerdings keine größeren Neuerungen zu erwarten. Wann der Build offiziell für Windows Insider freigegeben werden soll, steht noch nicht fest.

Neue Native Ads in Gmail

Google hat letzten Montag sein neues Logo vorgestellt. Vielen ist deshalb entgangen, dass der Konzern am vergangenen Dienstag ebenfalls bekannt gegeben hat, dass ab sofort native Gmail-Ads für alle Werbekunden zur Verfügung stehen. Die neuen Werbemöglichkeiten sind Teil einer Display-Network-Kampagne von Google und können als Option in AdWords ausgewählt werden. Einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der nativen Werbeanzeigen bietet Mason Pelt in einem Blogeintrag.

Silex 1.3.3

Mit Silex 1.3.3 ist eine neue Version des auf Symfony aufbauenden Micro-Frameworks erschienen. Das Update sorgt vor allem dafür, dass Silex 1.3 nun mit allen Symfony-Versionen ab Symfony 2.3 sowie der kommenden neuen Major-Version 3.0 kompatibel ist. Auch alle Twig-Versionen ab Twig 1.8 bis 1.21 sowie die kommende Version Twig 2.0 werden nun, so erklärt Fabien Potencier in der Ankündigung, von der neuen Silex-Version unterstützt.

TFS 2015: Neues bei den Planungstools

In diesem TechTalk auf Channel 9 geben Karsten Kempe,  ALM-Berater und Technologie-Spezialist der conplement AG, und Daniel Meixner, Technical Evangelist bei Microsoft, einen Einblick in die Neuerungen, die es im Bereich Planungs-Tools bei Team Foundation Server 2015 gibt. Sowohl Product Backlog als auch Kanban Board sowie Sprintboard wurden überarbeitet und haben viele, teils nicht unmittelbar ersichtliche, Features erhalten, die das tägliche Arbeiten erleichtern sollen. Welche das sind, seht ihr hier:

10 Sublime-Text-Plugins für JavaScript

Sublime Text ist ein proprietärer Texteditor und aufgrund seiner Python-Integration nahezu beliebig erweiterbar. In seinem Artikel stellt der Softwareentwickler Matt Burnett zehn „must have“ Sublime Plugins für JavaScript vor, die Entwicklern helfen sollen, ihre Arbeitsprozesse zu verbessern und ihre Produktivität zu steigern.

Warum User auf ihr Smartphone starren sollten

Jon Fingas hat sich mit den Resultaten einer Studie des PewResearch Centers zum Thema Smartphone-Benutzung auseinandergesetzt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Mehrzahl der Amerikaner es unhöflich findet, wenn Leute ständig auf ihr Smartphone starren. Warum man das aber gerade trotzdem machen sollte, erklärt Fingas in seinem kurzen Artikel.

Aufmacherbild: LG Nexus5 charging power with eloop powerbank and displaying Gmail application (modifiziert) via Shutterstock / Urheberrecht: iJeab

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -