Außerdem: Android Things: Hackster Community & Webinar

Fast Forward: Änderungen am TYPO3-Release-Prozess & Aus für Windows App Studio
Kommentare

Heute im Fast Forward: Änderungen am Release-Prozess von TYPO3 | Microsoft stellt Windows App Studio ein | PHP-Escaping mit zend-escaper | Automatisiertes Unit-Testing für Oracle Database DevOps | Android Things: Hackster Community & Webinar

TYPO3: v8-Maintenance-Release-Plan & Änderungen am Release-Prozess

Für die kommenden Releases von TYPO3 soll es einige Änderungen am Release-Prozess geben – das gab zumindest Benni Mack im TYPO3-Blog bekannt. Damit soll es dem TYPO3-Team insbesondere erleichtert werden, neue CMS-Versionen zu veröffentlichen. Zudem konnten so die Maintenance-Releases für TYPO3 v8 nun langfristig geplant werden. Der Release-Plan sieht demnach folgendermaßen aus:

TYPO3 v8 Release-Plan im Überblic

TYPO3 v8 Release-Plan im Überblick, Quelle: TYPO3

Alle Informationen zu den Änderungen am Release-Prozess bietet der oben genannte Blogpost.

Microsoft stellt Windows App Studio ein

Zum 1. Dezember 2017 stellt Microsoft Windows App Studio ein. Das Windows-Apps-Team verweist in einer Ankündigung auf das Windows Template Studio, das die Weiterentwicklung des App Studios für die Entwicklung von Windows Universal Apps darstellt. Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung für Visual Studio. Nutzer des App Studio können ihre Projekte und Dateien noch bis zum 30. November 2017 downloaden. Die Stilllegung von Windows App Studio verläuft bis dahin in drei Phasen: Ab dem 15. Juli können sich nur noch bestehende Nutzer anmelden; neue dynamische Collections Data Sources dürfen nicht mehr angelegt werden. Ab dem 15. September wird der Application Editor nicht mehr funktionieren und das Dynamic Collections API wird für bestehende Anwendungen keine Daten mehr bereitstellen. Schließlich wird das Windows App Studio am 1. Dezember 2017 vollständig stillgelegt.

PHP-Escaping mit zend-escaper

Escaping in PHP ist gar nicht so leicht, sondern kann ziemlich aufwändig werden. Allerdings sollte man sich die Zeit ja durchaus nehmen – immerhin wird erst so der Output adäquat gesichert. Was also tun? Matthew Weier O’Phinney findet, dass es einfach keine gute Lösung ist, für jedes HTML Escaping mit htmlspecialchars und ENT_QUOTES | ENT_SUBSTITUTE arbeiten zu müssen. Stattdessen empfiehlt er, die zend-escaper-Komponente zu verwenden, um sich das Leben ein bisschen leichter zu machen. Wie das geht, zeigt sein Tutorial.

Automatisiertes Unit-Testing für Oracle Database DevOps

Unit-Testing ist ein unverzichtbarer Bestandteil des DevOps-Lebenszyklus. Der schwierigste Part ist dabei wohl das Database Coding. Shay Shmeltzer hat einen hilfreichen Guide erstellt, der zeigt, wie automatisierte Tests für Änderungen an der Oracle Database eingesetzt werden. Für PL/SQL-Tests nutzt er das Open Source utPLSQL Unit-Testing. Damit lassen sich PL/SQL-Prozeduren schreiben, mit denen wiederum andere Prozeduren getestet werden können. Ein weiteres Features des Frameworks sind Reports, die im selben Format wie JUnit Test formatiert sind, wodurch sich diese etwa Developer Cloud Service anzeigen lassen. In einem Video zeigt Shmeltzer, wie ein PL/SQL-Skript in ein Git Repository eingefügt wird und so die Test Chain triggert, wie man diese optimal einstellt und die Reports ausliest.

Android Things: Hackster Community & Webinar

Android Things ist eine Plattform zur Entwicklung von IT-Lösungen, die vertraute Tools und APIs aus dem mobilen Betriebssystem in die IoT-Welt überträgt. Die Plattform wurde erst vor einem halben Jahr als Preview Build vorgestellt und wird bereits jetzt in verschiedensten Projekten eingesetzt, wie ein Blick in die Hackster.io-Community von Google zeigt. So findet sich hier beispielsweise ein Bonbonautomat, der mit Fotos bezahlt wird oder ein Robocar, das auf Android basiert. Dave Smiths stellt die Community-Plattform im Android Developers Blog vor und weist dort auch gleich auf ein Webinar hin, das tiefere Einblicke in die Arbeit mit Android Things gibt. Alle Informationen zur Community und dem Webinar, das am 7.7. stattfindet, gibt‘s im Android Developer Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -