Außerdem: Windows 10 Insider Preview Build 15063.2 für Mobile & Node v7.8.0 (Current) sind verfügbar.

Fast Forward: Update für Amazon Aurora & CakePHP 3.4.4 ist erschienen
Kommentare

Heute im Fast Forward: Amazon Aurora hat ein Update erhalten & CakePHP 3.4.4 und Node v7.8.0 (Current) stehen zur Verfügung. Außerdem erhält Google Open Source ein neues Zuhause, Microsoft veröffentlicht den Windows 10 Insider Preview Build 15063.2 für Mobile und stellt MSTest-Test-Framework Open Source.

Microsoft stellt MSTest-Test-Framework Open Source

Das MSTest-Test-Framework ist ab sofort Open Source unter der MIT-Lizenz verfügbar. Laut einer Ankündigung auf dem Blog von Brian Harry, Product Unit Manager TFS, steht der Community damit eine voll unterstützte Cross-Plattform-Implementierung des MSTest-Test-Frameworks zur Verfügung. Mit ihr können Entwickler Tests für das .NET-Framework, .NET Core und ASP.NET Core auf Windows, Linux und Mac schreiben. Weitere Details sowie Verweise zu den GitHub Repositorys befinden sich auf dem o.g. Blogpost.

Google Open Source erhält neues Zuhause

Schon seit den Anfängen von Google spielt Open Source dort eine immense Rolle. So führt Google nicht nur Programme wie Google Summer of Code und Google Code-in durch, sondern sponsert auch viele Open-Source-Projekte und -Communities. Darüber hinaus hat Google vieler seiner eigenen Projekte Open Source zur Verfügung gestellt. Unter opensource.google.com finden all das nun ein gemeinsames, neues Zuhause. Neben einem Überblick über die eigenen Projekte und die von Google unterstützten Organisationen bietet die neue Website aber auch einen Blick hinter die Kulissen:

it also contains something unexpected: a look under the hood at how we „do“ open source.

Die dort verfügbaren Docs zeigen unter anderem, welchem Prozess Google selbst bei der Veröffentlichung neuer Open-Source-Projekte folgt und wie man dort Open-Source-Code managt. Alles Wichtige zu Googles neuer Open-Source-Seite findet sich in einem Blogpost von Will Norris.

Windows 10 Insider Preview Build 15063.2 für Mobile veröffentlicht

Nachdem Microsoft erst fast täglich neue Preview Builds veröffentlicht hatte, mussten wir über eine Woche auf Neuigkeiten warten – bis heute. Bei der neuen Veröffentlichung handelt es sich um ein Update des Windows 10 Insider Preview Builds 15063 für Mobile. Es liefert nur einen einzigen Bugfix und erhält daher auch keine eigene Versionsnummer; der neue Build 15063.2 ermöglicht Insidern das direkte Updaten vom Anniversary Update (Build 14393) aus. Probleme mit dem direkten Update waren bei der Ankündigung des Windows 10 Insider Preview Build 15063 auf der Liste der Known Issues angeführt worden. Das Update über einen Zwischenschritt durchzuführen ist laut Donar Sarkar, Leiterin des Windows Insider Programms, nicht länger nötig.

Node v7.8.0 (Current) steht zur Verfügung

Mit Node v7.8.0 steht das nächste Maintenance-Update für die aktuelle Version von Node.js zur Verfügung. Im Fokus stehen vor allem mehrere Bug-Fixes: So wurde etwa npm auf Version 4.2.0 aktualisiert und eine Option hinzugefügt, die Duplikate in der History stoppt. Alle Änderungen lassen sich im Node.js-Blog nachvollziehen. Dort steht Node v7.8.0 auch zum Download zur Verfügung.

Update für Amazon Aurora bringt einige Verbesserungen

Seit kurzem steht ein Update für Amazon Aurora zur Verfügung. Die MySQL-kompatible Enterprise-Class-Datenbank erhält dabei einige Verbesserungen, die für ein bequemeres Arbeiten sorgen sollen. Dazu gehört etwa die Möglichkeit, Amazon Aurora Snapshots von einer Region zu einer anderen zu kopieren. Außerdem kann nun mit nur wenigen Klicks eine gelesene Replika einer Amazon-Aurora-DB-Instanz in einer anderen Region erstellt werden. Ebenso lassen sich ab sofort auch verschlüsselte Snapshots mit anderen AWS-Accounts teilen. Alle Neuerungen sind noch mal übersichtlich im zugehörigen Blogpost im AWS-Blog zusammengefasst.

CakePHP 3.4.4 ist erschienen

Mit CakePHP 3.4.4 steht eine neue Version des beliebten Frameworks zur Verfügung. Im Gepäck hat das neue Maintenance-Update vor allem verschiedene Bug-Fixes. So entfernt Hash::filter() nicht länger 0.0; außerdem enthalten Fehlermeldungen künftig öfter die entsprechenden Datei- und Zeilennummern. Alle Änderungen sind im Changelog zusammengefasst; alternativ bietet ein Blogpost im CakePHP-Blog einen Überblick über die Neuerungen.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -