Außerdem: Google stellt Kompressionstool Draco für 3D-Grafiken vor

Fast Forward: Neue CakePHP-Versionen & Änderungen bei experimentellen Modulen in Drupal 8.3
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Von CakePHP sind gleich zwei neue Versionen erschienen, es gibt Änderungen bei den experimentellen Modulen in Drupal 8.3 und Google stellt das Kompressionstool Draco für 3D-Grafiken Open Source. Außerdem hat Microsoft das Deep-Learning-Startup Maluuba übernommen, Yahoo! hat mit Screwdriver ein neues CD-Build-System Open Source gestellt und auch das Bing Maps .NET Toolkit steht künftig Open Source zur Verfügung.

Screwdriver.cd: Yahoos neues Open-Source-Tooling für Continuous Delivery

Bei Yahoo fallen pro Tag mehr als 25.000 Builds und 12.000 Git Commits im Rahmen der Continuous Delivery an. Um diese zahlreichen Änderungen am Code einfach verwalten zu können, hat das Unternehmen mit Screwdriver ein eigenes CD-Build-System entwickelt, das nun Open Source gestellt wurde. Screwdriver ist auf große Projekte ausgelegt und soll das Setup von Continuous Delivery Pipelines sowie die Ausführung von Rollbacks vereinfachen. Auch für das Trunk Development bietet das Tool Optionen zur Automatisierung von Tests an. Screwdriver ist mit verschiedenen Sprachen kompatibel, sowie mit container- und VM-basierten Builds und Deployments. Alle Details zum neuen CD-Tooling können im Blogpost von James Collins auf dem Yahhoo! Engineering-Blog nachgelesen werden; die Dokumentation findet sich auf auf der Projektseite. Das Tool steht auf GitHub zum Download bereit.

Open-Source-Release des Bing Maps .NET Toolkits

Mithilfe eines simplen NuGet-Package können die Bing-Maps-REST-Services künftig innerhalb von wenigen Minuten (statt zuvor einiger Stunden) in .NET-Anwendungen implementiert werden. Die Bing-Maps-.NET-Services werden von vielen Entwicklern genutzt, um geografische Queries wie beispielsweise Adress-Geocoding oder Routenberechnung durchzuführen. Die Nutzung der Services von einer .NET-Applikation aus soll durch eine portable Klassenbibliothek erleichtert werden, die im Rahmen des Bing Maps .NET-REST-Toolkits geliefert wird. Das Toolkit, das Open Source bereit steht, ist Teil von Microsofts Bestreben, sich stark in der Open Source Community einzubringen.

Microsoft übernimmt Deep-Learning-Startup Maluuba

Auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz ist Microsoft bereits recht gut aufgestellt. Doch mit der jetzt erfolgten Übernahme des kanadischen Startups Maluuba könnte sich eine neue Dimension eröffnen. Maluuba verfügt über eine umfangreiche Expertise im Deep-Learning- sowie Reinforcement-Learning-Bereich und ist auf Spracherkennung- und verarbeitung spezialisiert. Diese Kenntnis könnte Microsofts virtuellem Assistenten Cortana zugute kommen und dabei helfen „[to] advance our strategy to democratize AI and to make it accessible and valuable to everyone — consumers, businesses and developers.“ Zudem wird auch der KI-Experte Yoshua Bengio dem Unternehmen als Berater zur Seite stehen.

Draco: Kompressionstool für 3D-Grafiken von Google

Mit Draco hat das Chrome-Media-Team ein Projekt Open Source veröffentlicht, das die Speicherung und Übertragung von 3D-Grafiken verbessern soll. 3D-Grafiken sind fundamentale Bestandteile vieler Anwendungen und verbreiten sich durch die wachsende Anzahl an VR- und AR-Applikationen immer weiter. Aufgrund einer höheren Modellkomplexität explodieren die Größen von 3D-Daten förmlich, was entsprechende Speichermöglichkeiten und Datenübertragungsraten erfordert. Die Kompressionsbibliothek Draco kann Point-Cloud-Data und Meshes komprimieren und unterstützt u.a. Compressing Points sowie Konnektivitäts- und Farbinformationen. Mit Draco sollen sich ferner Applikationen, die 3D-Grafiken nutzen, signifikant verkleinern lassen – ohne dass dabei die Darstellungsqualität beeinträchtigt wird. Und das bedeutet letztendlich schnellere Downloads und Ladezeiten der 3D-Grafiken im Browser sowie eine Minimierung der für die Übertragung nötigen Bandbreite.

Drupal 8.3: Experimentelle Module erhalten einige Neuerungen

Drupal 8.3 erscheint zwar erst Anfang April, allerdings gibt es bereits jetzt schon einige interessante Änderungen an den experimentellen Modulen. So wurden mit Workflows und Layout zwei neue Module zum Core hinzugefügt; zudem ist BigPipe nun auch in einer Stable-Version verfügbar. Die wichtigste Änderungen durch die Implementierung von Workflows ergibt sich für das in Drupal 8.2 eingeführte Content-Moderation-Modul. Dies benötigt künftig Workflows und wird darum für Drupal 8.3 ebenfalls umfangreichen Überarbeitungen unterzogen. Mehr Informationen zu den neuen Modulen bietet der zugehörige Ankündigungspost im Drupal-Blog.

CakePHP 3.4.0-RC1 & 3.3.12 sind erschienen

Nachdem vergangene Woche mit CakePHP 3.4.0-beta4 die letzte Beta-Version erschienen ist, steht nun mit CakePHP 3.4.0-RC1 der erste Release Candidate zum Testen zur Verfügung. Mit dabei sind verschiedene Bug-Fixes; zudem wurde InstanceConfigTrait::config() deprecated und Routen können jetzt die _host-Option nutzen. Alle Änderungen lassen sich im zugehörigen Blogpost im CakePHP-Blog beziehungsweise dem Migration Guide nachlesen.

Auch eine neue Version für den 3.3.x-Zweig von CakePHP ist erschienen: CakePHP 3.3.12 steht mit einigen Bug-Fixes und neuen Features zur Verfügung. So wurde etwa dd() als schnelle Alternative für debug(); die(); hinzugefügt. Ausführliche Informationen zur neuen Version finden sich im zugehörigen Blogpost.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -