Außerdem: Schnelleres 3D-Rending mit WebGL 2.0 in Chrome

Fast Forward: Updates für PHP 7.x & Rust 1.16 steht zur Verfügung
Kommentare

Kurz vorm Wochenende startet wir mit mehreren Updates ins Fast Forward: Mit PHP 7.0.17 und 7.1.3 stehen zwei neue PHP-Versionen bereit und Rust 1.16 ist erschienen. Außerdem sorgt WebGL 2.0 für schnelleres 3D-Rendering in Chrome, so lassen sich Push-Benachrichtigungen mit OneSignal verwalten und ein Tutorial zeigt, wie sich horizontal linierte Grids zu Websites hinzufügen.

Horizontal linierte Grids im Web-Design

Wer auf liniertem oder kariertem Papier schreibt, orientiert sich an den Linien – die Zeilenabstände sind immer gleich; wird eine Zeile frei gelassen, verdoppelt sich der Abstand unmittelbar. Das Muster bleibt jedoch grundsätzlich gleichmäßig. Im Webdesign geht es jedoch meist mehr um Spalten als um Zeilen, sagt Alex Walker. Er empfiehlt darum, einmal über die zusätzliche Nutzung eines horizontalen, zeilenbasierten Grids nachzudenken. Dadurch, so Walker, wird die Typographie harmonischer und somit angenehmer zu lesen. Wie sich ein solches Grid zu einer Website hinzufügen lässt, verrät Walker auch gleich, sodass dem eigenen Test nichts mehr im Weg steht.

Push-Benachrichtigungen mit OneSignal

Um die Retention und die Nutzung der User mit der eigenen App zu erhöhen, sind Push-Benachrichtigungen ein überaus probates Mittel. Selbst wenn die User eine App mal nicht benutzen, lassen sie sich so erreichen. Manchmal werden sie so sogar daran erinnert, dass sie die App installiert haben. Während die eigentliche Benachrichtigung über hauseigene Services von Apple bzw. Google läuft, muss der Versender trotzdem alle Geräte kennen, die die Push-Benachrichtigung abonniert haben. Charles Muzonzini zeigt uns, wie man OneSignal nutzen kann, um genau das zu vereinfachen. In mehreren Schritten zeigt Muzonzini Installation, Anmeldung und Integration von OneSignal in die eigene App.

Schnelleres 3D-Rendering mit WebGL 2.0 in Chrome

Seit Chrome 56 unterstützt der Google-Browser WebGL 2.0 – die zweite Major-Version des WebGL-JavaScript-APIs zum Rendering von 3D-Grafiken. Mit der neuen API-Version stehen neue Grafik-Features sowie fortgeschrittene Rendering-Techniken zur Verfügung. Zudem vereinfacht sie das Erstellen von 3D-Web-Applikationen. Im Chromium-Blog hat Zhenyao Mo noch mal alle Vorteile des WebGL-2.0-Supports in Chrome zusammengefasst. Dort steht zudem auch eine Demo von WebGL 2.0 zur Verfügung.

PHP 7.0.17 und 7.1.3 sind erschienen

Mit PHP 7.0.17 und 7.1.13 sind für die aktuellen PHP-Versionen neue Maintenance-Updates erschienen. Im Fokus stehen dabei verschiedene Bug-Fixes; das Update auf eine der neuen Versionen wird darum allen Usern empfohlen. Behoben werden unter anderem Bugs im Core, Opcache, OpenSSL und Streams. Alle Änderungen lassen sich den jeweiligen Changelogs entnehmen:

Die neuen PHP-Versionen stehen wie gewohnt im Download-Bereich zum Herunterladen zur Verfügung; die Windows Binaries finden sich ebenfalls an der bekannten Stelle.

Rust 1.16 steht zur Verfügung

Rund sechs Wochen nach dem Release von Rust 1.15 steht mit Rust 1.16 die nächste Version der System-Programmiersprache zur Verfügung. Die größte Neuerung ist dabei der neue Unterbefehl cargo check, der vor allem den Entwicklungs-Workflow beschleunigen soll. Darüber hinaus gibt es aber auch noch einige weitere Änderungen – etwa das Entfernen von consider using an explicit lifetime parameter –, die das Entwickler-Team in einem Blogpost im Rust-Blog vorgestellt hat. Alle weiteren Neuerungen sind zudem in den Release Notes zusammengefasst.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -