Außerdem: Piwik 3.0.4 wurde veröffentlicht

Fast Forward: V8 mit neuer Pipeline & ParlAI vorgestellt
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: V8 bekommt neue JavaScript-Execution-Pipeline und Facebook hat mit ParlAI eine Software-Plattform für Chatbots vorgestellt. Außerdem: Weiche Übergänge mit non-linearen Gradienten, 3 Wege zum sicheren WP-Projekt & Piwik 3.0.4 ist verfügbar.

Piwik 3.0.4 verfügbar

Mit Piwik 3.0.4 ist ein neues Minor Release der Open Analytics Platform veröffentlicht worden. Seit im Dezember letzten Jahres die Major-Version Piwik 3 erschienen ist, hat es fast konsequent ein Update pro Monat gegeben – nur der Februar ging wohl zu schnell und daher ohne Aktualisierung vorbei. Bei den Änderungen handelt es sich vornehmlich um kleinere Problembehebungen und Verbesserungen für Entwickler von Platform Plugins. Insgesamt wurden 42 Tickets geschlossen. Piwik 3.0.4 bringt ein paar neue Plugins wie beispielsweise das Marketing-Campaigns-Reporting-Plugin zum Messen des Erfolgs von Marketingkampagnen mit. Auch einige der offiziellen SDKs wurden aktualisiert: iOS SDK 4.0.0 ist vollständig in Swift umgeschrieben worden und die Android SDK 2.0.0 kommt mit einigen neuen Features wie Offline Tracking daher. Weitere Informationen dazu gibt es im Piwik Platform Changelog.

3 Wege zum sicheren WP-Projekt mit SSL

Niemand möchte seinen Kunden erklären müssen, dass ihre Kreditkartendaten unmittelbar nach der Eingabe abgefangen werden konnten, weil man sich einfach nicht die Mühe machen wollte, die Website richtig abzusichern. Richtig? Wer also nicht so sicher ist, wie sicher sein WordPress-Projekt gerade eigentlich wirklich ist, sollte einen Blick auf das Tutorial von Jacco Blankenspoor werfen. Er stellt drei verschiedene Wege vor, um Userdaten zu schützen. Angefangen von CloudFlare SSL, das eine Basisabsicherung für nicht allzu vertrauliche Daten bietet, über Let’s Encrypt bis hin zur extended Validation stellt er drei Verfahren mit ihren Vor- und Nachteilen und der jeweiligen Vorgehensweise zur Anwendung vor.

Weiche Übergänge mit non-linearen Gradienten

Lineare Gradienten in CSS sind schon ganz nett, aber wie wäre es mit non-linearen Gradienten? Damit lässt sich das ganze viel schöner gestalten, sagt Andreas Larsen, weil sich non-lineare Gradienten in ihre Umgebung einpassen lassen. Das Prinzip kennt man, wie Larsen beschreibt, ja auch aus der Typographie: Buchstaben und Zahlen sollen in vielen Fällen aussehen wie eine einzige, zusammenhängende, fließende Form. Warum sollte man sich also bei Gradienten mit weniger zufrieden geben? Larsen erklärt darum in einem Tutorial, wie sich schöne weiche Übergänge mit non-linearen Gradienten erstellen lassen.

V8 bekommt neue JavaScript-Execution-Pipeline

Googles JavaScript-Engine V8 erhält in Version 5.9 eine neue Pipeline, die zu erheblichen Performance-Verbesserungen und geringerem Speicherverbrauch führen soll. Die Pipeline setzt auf den V8-Interpreter Ignition und den optimierenden Compiler TurboFan. Ab sofort sind diese beiden für die Ausführung von JavaScript-Anwendungen zuständig. Sie lösen damit Full-codegen und Crankshaft ab, die nicht mehr mit aktuellen Sprachfeatures und Optimierungen Schritt halten können. Laut Blogbeitrag verspricht die neue Pipeline einen Performancegewinn von 5-10 Prozent und reduziert den benötigten Speicher in Chrome M59 ebenfalls um 5-10 Prozent.

ParlAI: Facebooks Software-Plattform für Chatbots

Das Team von Facebook AI Research (FAIR) hat eine neue Open-Source-Plattform in Python entwickelt, um Dialogmodelle gleichzeitig über mehrere Aufgaben hinweg zu trainieren und zu testen. ParlAI (ausgesprochen „par-lay“) ist ein One-Stop-Shop für die Dialogforschung, wo Forscher neue Aufgaben und Trainingsalgorithmen in ein einziges, gemeinsames Repository einreichen können. Die Integration mit Mechanical Turk für Datenerfassung, Training und Evaluation ermöglicht es, dass Bots in ParlAI mit Menschen sprechen können.

Die Plattform arbeitet auf das Ziel der Vereinheitlichung bestehender Dialogdatensätze mit Lernsystemen hin, die einen echten Dialog zwischen Menschen und Bots enthalten. ParlAI ergänzt bestehende FAIR-Textforschungsergebnisse wie FastText, ein schnelles und effizientes Textklassifizierungswerkzeug, und CommAI, ein Framework für die Entwicklung künstlicher Intelligenz durch immer komplexere Aufgaben. Mehr als 20 öffentliche Datensätze stehen Entwicklern zur Verfügung, die in fünf Kategorien aufgeteilt sind: Beantwortung von Fragen, Satzvervollständigung, zielorientierter Dialog, Geplauder ohne Zielvorgabe und visueller Dialog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -