Außerdem: Tools für vernünftige CSS-Dokumentationen und ein How-to für TDD mit JavaScript

Fast Forward: Visual Studio 2017 15.4 Preview 1 und Update für C++/WinRT
Kommentare

Heute im Fast Forward: Microsoft veröffentlicht die erste Preview von Visual Studio 2017 Version 15.4, die C++ Language Projection für die Windows Runtime C++/WinRT erhält das erste Major-Update des Jahres und Tools für vernünftige CSS-Dokumentationen.

Visual Studio 2017 Version 15.4 ist verfügbar

Microsoft hat zwei Wochen nach Version 15.3 die erste Preview von Visual Studio 2017 Version 15.4 zum Download bereitgestellt. Die erste Vorschauversion enthält neue Tools und Features, u.a. fürs Universal Windows Platform (UWP) Development, .NET-Desktop-Entwicklung sowie Mobile- and Game-Development.
Entwickler, die für das Windows Fall Creators Update entwickeln möchten, müssen im Windows Insider Program sein und das aktuelle Windows Insider Preview SDK installiert haben. Dann sollen sie in der Lage sein, den vollen Funktionsumfang von .NET Standard 2.0 beim Bauen von UWP-Applikationen zu nutzen. Ferner bringt die Preview 1 auch das Feature „XAML Edit & Continue“, das das Editieren und Entfernen von XAML-Ressourcen ermöglicht. Darüber hinaus bekommt man eine Sneak Peek auf eine neues Projekttemplate, mit dem sich klassische, mit .NET oder C++ gebaute Windows-Desktop-Apps in ein .appx-Package stecken und so leichter verteilen lassen. Der Punkt Mobile- und Game-Development betrifft vor allem Verbesserungen und Bugfixes für das Unity-Tooling. Umfassende Informationen zu den Neuerungen bietet der Visual Studio Blog. Wer mit Python entwickelt, kann ebenfalls einen Blick auf die Python-Updates in Visual Studio 15.4 Preview 1. Steve Dower hat in einem Blogpost die neuen Features vorgestellt.

Update für C++/WinRT

Das C++/WinRT-Team hat die Verfügbarkeit eines neuen Updates für C++/WinRT angekündigt. Bei C++/WinRT handelt es sich um eine C++ Language Projection für die Windows Runtime, die ausschließlich in Form von Header Files implementiert ist. Eine Language Projection ist in der Windows Runtime eine Technologie, durch die die COM-basierten Windows Runtime Objects in das Objektsystem/Typsystem von .NET (C#/VB) und JavaScript abgebildet werden.
Um das C++/WinRT Team war es seit der CppCon 2016 etwas still geworden. Das „First Major Update“ im Jahr 2017 legt jedoch einen erheblichen Fortschritt an den Tag, nicht zuletzt dank des ersten Public Release des CppWinRT Compilers. Das Update soll ferner alle Verbesserungen von C++17 integrieren und unterstützt den aktuellen Coroutine-Standard. Alle Neuerungen lassen sich in der offiziellen Ankündigung nachlesen.

Eine vernünftige CSS-Dokumentation – Utopie oder nur einen Katzensprung entfernt?

Kaum eine Programmiersprache hat das gleiche Potential zur Unübersichtlichkeit wie CSS. Um so wichtiger ist es also, seinen Code gut und sinnvoll zu dokumentieren. Das würde eine einheitliche Syntax für Dokumentationen erleichtern – die gibt es aber nicht. Ideen dafür existieren aber durchaus: KSS, MDCSS und Nucleus sind nur die bekanntesten. Die knappe Vorstellung dieser drei Dokumentationssprachen von Kaloyan Kosev lässt ab sofort keine Ausreden für eventuelles Unwissen mehr zu. Code dokumentieren – jetzt!

How-to: TDD mit JavaScript

Ohne mühsam antrainierte Memory- und regelmäßig aufgefrischte Gehirnmuskeln kann JavaScript, sind wir einmal ehrlich, durchaus zu einer regelrechten Qual werden. Dank Scriptsprache muss man schließlich auf sämtliche gewohnten Hochsprachenbequemlichkeiten verzichten. Und gleichzeitig trägt garantiert jede kleine Ungenauigkeit dazu bei, dass die gewünschten Resultate am Ende ausbleiben. Test-Driven-Development ist also quasi Pflicht. Das Gute daran ist am Ende allerdings nicht nur eine weniger fehleranfällige Codebase, sondern auch dass man vor jeglicher Logikprogrammierung erst einmal Tests schreiben muss und so etwas mehr Zeit zum Erinnern bekommt (oder wahlweise einfach zum Googlen).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -