Außerdem: Mozillas neues Entwicklerprogramm für Mixed Reality

Fast Forward: Visual Studio Code C/C++-Erweiterung erhält Update & Die Top 4 für gutes CSS
Kommentare

Heute im Fast Forward: Mozilla kündigt neues Entwicklungsprogramm für Mixed Reality an | Visual Studio Code C/C++-Erweiterung erhält Oktober-2017-Update | Schutz vor „toxischen“ Kommentaren mit The Perspective API | Die Top 4 für gutes CSS | Einen Block in Drupal 8 erstellen

Visual Studio Code C/C++-Erweiterung erhält Oktober-2017-Update

Die C/C++ Extension für Visual Studio Code hat ein Update erhalten. Das Oktober-2017-Update für die Erweiterung hat Neuerungen im Gepäck, zu denen unter anderem ein neues Feature gehört, das das Setup von IntelliSense einfacher machen soll: Laut dem Blogbeitrag soll der Support für die Datei compile_commands.json es unnötig machen, Includes und Defines manuell zu konfigurieren. Darüber hinaus bringt das Update ein neues UI mit, das den Status des IntelliSense Parsing anzeigen soll.

Schutz vor „toxischen“ Kommentaren mit The Perspective API

Googles Jigsaw-Gruppe entwickelt Code, um das Web sicherer zu machen. Eine ihrer Schöpfungen ist die „The Perspective API“, ein Tool, das auf maschinellem Lernen basiert und Texte untersucht. Es analysiert, ob Textstellen in Konversationen Eigenarten aufweisen, die dazu führen, dass die Diskussion abgebrochen bzw. unattraktiv wird und gibt dem Kommentar dafür eine Toxicity Score. Daniel James demonstriert die Anwendung. Zunächst muss jedoch Zugang beantragt werden, was ein paar Tage dauert, ehe dann der Key auf der Google Developers Console verfügbar ist. Es empfielt sich auch, die Dokumentation auf GitHub zu lesen. James zeigt, wie cURL Requests für PHP, Ajax und WordPress erstellt werden. Die Höchstgrenze für Toxität kann beim Filter eingestellt werden. Bedenken bezüglich Zensur sollte sich aber jeder selber machen.

Mozilla kündigt neues Entwicklungsprogramm für Mixed Reality an

Mixed Reality wird in Zukunft eine wichtige Rolle spielen – gerade auch bei der Nutzung von MR-Inhalten im Browser. Um die Entwicklung besser vorantreiben zu können, hat Mozilla nun ein neues Entwicklungsprogramm für Mixed Reality angekündigt, das die Arbeit an VR- und AR-Content für das Web deutlich erweitern soll. Dazu heißt es im Ankündigungspost:

Our initial focus will be on how to get devices, headsets, frameworks and toolsets to work together, so web developers can choose from a variety of tools and publishing methods to bring new immersive experiences online – and have them work together in a fully functional way.

Alle Informationen dazu – insbesondere zum vorgeschlagenen WebXR API – bietet der Ankündigungsblogpost im Mozilla-Blog.

Die Top 4 für gutes CSS

Gut dokumentiertes CSS sorgt für Konsistenz, verbessert die Wartbarkeit erheblich und schafft ein einheitliches, teamweites Vokabularium. In seinem Artikel identifiziert Kaloyan Kosev die vier wichtigsten Eckpunkte guter Dokumentation als:

  1. CSS Tech Stack & Toolchain
  2. CSS Conventions
  3. CSS Architecture
  4. CSS Component Descriptions and Examples

Gute Dokumentationen sind direkt für bessere Leistungsfähigkeit verantwortlich. Das betrifft eingearbeitete Hasen, die das Projekt schon jahrelang betreuen, und Neulinge gleichermaßen.

Einen Block in Drupal 8 erstellen

Erfahrene Drupal User kennen natürlich die Antwort auf folgende Frage: Was ist ein Block? Ein Stück Content, also mit Text, Formen oder komplexer Logik, das überall auf einer Drupal-Seite plaziert werden kann. Mit Drupal 8 wurde die Implementierung verändert, da alle Blöcke in einer eigenen Klasse organisiert werden. Blöcke können im Block-Layout-Regionen zugewiesen werden. Rafael Nogueira erläutert in seinem Tutorial, wie ein Block im Drupal Interface oder mit der Drupal-Konsole erstellt wird. Zusätzlich zeigt Nogueira die einzelnen Schritte, um einen Block mit Code „manuell“ zu erstellen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -