Außerdem: Update für Visual Studio Online, Grafik-Shader von Google und Cyanogen auf dem Vormarsch

Fast Forward: Symfonys PHP-7-Kompatibilität, React-Tools & eine Programmiersprache für Roboterschwärme
Kommentare

Heute in Fast Forward: ein Update für Visual Studio Online, 100 Prozent PHP7-Kompatibilität für Symfony, neue Entwickler-Tools für React, Grafik-Shader von Google, Cyanogen stellt Windows Mobile und BlackBerry in den Schatten sowie Buzz – eine Programmiersprache für Roboter-Schwärme.

Visual Studio Online bekommt Update verpasst

Via Blogpost hat Brian Harry, Technical Fellow bei Microsoft, jetzt ein Update für Visual Studio Online angekündigt, das noch diese Woche ausgerollt werden soll. Ein konkreter Termin steht zwar noch nicht fest, dafür hat das Visual-Studio-Team bereits einen kleinen Einblick in die zu erwartenden Neuerungen gegeben. Mit dem Update soll endlich die Option eingeführt werden, die Farben von Kanban-Karten anzupassen. Dazu muss die gewünschte Farbe einfach in den Einstellungen über Card Styles festgelegt werden. Auch mehrere Farben können ausgewählt werden, um die Kanban-Boards übersichtlicher zu gestalten. Beispielsweise können Karten mit Bugs rot und Karten mit Work Items gelb gekennzeichnet werden. Daneben gibt es ab sofort die Möglichkeit, persönliche Zugangs-Token zu erstellen – das Team erläutert:

With this week’s update you can now create personal access tokens that limit the lifetime, account, and scope of activities the token is authorized to access.

Zu guter Letzt sollen sich neue Backlog Items zukünftig direkt zu den Sprint-Backlogs hinzufügen lassen – zuvor musste man hierfür einen Umweg über den Product-Backlog machen. Mehr Infos zum Update sind aktuell nicht bekannt, mehr Details gibt es aber in den Visual-Studio-Online-Release-Notes.

Symfony erreicht 100% PHP-7-Kompatibilität

Die Skriptsprache PHP 7 liegt derzeit in der dritten Beta-Version vor. Am Ende des Jahres soll der finale Release erscheinen. Heute hat Javier Eguiluz in einem Blogeintrag angekündigt, dass das Web-Applikation-Framework Symfony bereits jetzt zu 100 Prozent mit PHP 7 kompatibel sein soll.

Google veröffentlicht Shaderc

In seinen Open-Source-Blog hat Google bekannt gegeben, über das Wochenende das Tool Shaderc veröffentlicht zu haben. Mit Shaderc soll es möglich sein, Grafik-Shader von GLSL in SPIR-V zu kompilieren. Das Projekt steht unter der Apache-Lizenz und ist ab sofort auf GitHub verfügbar.

React: neue Entwickler-Tools

Facebooks JavaScript-Bibliothek React, die der Erstellung von Benutzeroberflächen im Web dient, hat komplett überarbeitete Entwicklerwerkzeuge spendiert bekommen. Wie React-Projektmitarbeiter Jared Forsyth auf dem offiziellen Blog schreibt, gab es vor allem einen Grund für die Überarbeitung: Man wollte ein definiertes API für den Umgang mit Interna schaffen. Auch andere Tools sollen profitieren und nicht länger von Implementierungs-Details abhängig sein. Dies, so Forsyth weiter, gebe den React-Entwicklern größere Freiheit bei der Refaktorisierung bei gleichzeitig geringerem Risiko, das Tooling zu beeinträchtigen. Die Neuerungen im Einzelnen:

  • eine neue Baumansicht (Tree View) soll zusätzliche Informationen bieten, beispielsweise den Inhalt von Objekten und Arrays
  • benutzerdefinierte Komponenten werden im Tree View hervorgehoben und geänderte Props grün angezeigt
  • eine verbesserte Keyboard-Navigation sowie ein per rechtem Mausklick aufrufbares Menü, mit dessen Hilfe man u. a. die Quelle einer Komponente in der entsprechenden Leiste anzeigen lassen kann

Des Weiteren erlauben die neuen Entwicklerwerkzeuge eine Komponentensuche und liefern eine Seitenleiste, die den Kontext einer Komponente zeigt und das Speichern eines Prop- bzw. State-Werts als globale Variable ermöglicht. Laut Forsyth sind die neuen Tools kompatibel mit Firefox sowie React Native, Facebooks quelloffenem Framework für die Erstellung nativer, mobiler Anwendungen. Eine detaillierte Einführung in React findet sich übrigens im Artikel „React, ein neuer Player auf der Bühne der JavaScript-Frameworks“ von Sebastian Springer.

Buzz: Programmiersprache für Roboterschwärme

Günstige und flugfähige Roboter haben das Interesse an dem Verhalten von Schwärmen in letzter Zeit explosionsartig steigen lassen. Allerdings ist es nach wie vor schwierig, eine große Anzahl identischer Roboter gleichzeitig zu kontrollieren. Zusammen mit einigen Kollegen hat Carlo Pinciroli an der Ecole Polytechnique de Montreal in Kanada die Programmiersprache Buzz entwickelt, die dabei helfen soll, dieses Problem in Zukunft zu lösen.

Cyanogen auf dem Vormarsch?

​Ein Cyanogen-Mitarbeiter hat sich vor Kurzem damit gebrüstet, dass der Anbieter der beliebten Android-Aftermarket-Firmware mit über 50 Millionen User mittlerweile größer sei als Windows Mobile und BlackBerry zusammen. Ist Cyanogen tatsächlich auf dem Weg, sich als dritte Kraft hinter iOS und Android zu etablieren und sollte sich Microsoft darüber Sorgen machen? Diese Fragen beantwortet Liam Tung in seinem Artikel.

Aufmacherbild: advanced robot soldiers via Shutterstock / Urheberrecht: DarkGeometryStudios

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -