Außerdem: Die erste Beta von WordPress 4.4

Fast Forward: WebStorm 11 Beta, PhpStorm 10 Public Preview & Security-Fixes für Joomla!
Keine Kommentare

Heute gibt es mal wieder einen Update-Rundumschlag im Fast Forward. So gibt es zum einen WebStorm 11 Beta, zum anderen ist auch PhpStorm 10 in einer Public Preview erschienen. Für Joomla! gab es ein Update mit wichtigen Security-Fixes und auch WordPress-Nutzer dürfen sich über die erste Beta von WordPress 4.4 freuen. Außerdem haben wir einen Benchmark-Test von MariaDB 10.1 und MySQL 5.7 sowie den Quartalsbericht von Microsoft für euch.

WebStorm 11 Beta steht zur Verfügung

Der finale Release der neuen Major-Version von WebStorm rückt immer näher. Nun steht eine erste Beta von WebStorm 11 zur Verfügung, die nochmal einige Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen der IDE mit sich bringt. Alle vorgenommenen Änderungen sind in den Release Notes zusammengefasst; die neue Version steht auf der Produkt-Website zum Download zur Verfügung.

Joomla! 3.4.5 bringt wichtige Security-Fixes

Mit Joomla! 3.4.5 ist ein Maintenance-Update für das beliebte Content-Management-System erschienen, das vor allem für wichtige Security-Fixes sorgt. So werden gleich mehrere Schwachstellen im Joomla!-Core behoben, die etwa SQL-Injection oder ACL-Violations ermöglichen. Gleichzeitig sorgt die neue Version auch für ein zusätzliches Security Hardening des UploadShield-Systems. Die Installation des Updates wird allen Usern dringend empfohlen; es steht auf der Joomla!-Website zum Download zur Verfügung. Mehr Informationen zu den einzelnen Schwachstellen bieten die jeweils zugehörigen Security-Advisories:

Microsoft-Quartalsbericht: Cloud-Dienste laufen besser als erwartet

Microsoft hat die Zahlen für das erste Geschäftsquartal des Finanzjahres 2016 vorgelegt. Wie der Bericht zeigt, konnte der Software-Riese seine Gewinne nur leicht steigern: von Juli bis September 2015 verdiente Microsoft rund 4,6 Milliarden Dollar und kann damit ein Plus von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Der bereinigte Umsatz fiel dagegen um sieben Prozent auf 21,7 Milliarden US-Dollar zurück; damit liegen die Zahlen leicht über den Prognosen der Analysten, die im Schnitt lediglich 21,03 Milliarden US-Dollar prophezeit hatten.

Für eine angenehme Überraschung sorgten insbesondere starke Wachstumswerte bei den Cloud-Diensten. Laut Handelsblatt liegt die sogenannte „run rate“ hier bei 8,2 Milliarden Dollar. Im Vergleich: Amazons Webservice kann für das gleiche Quartal lediglich 7,3 Milliarden US-Dollar „run rate“ melden. Ein Minus von drei Prozent muss Microsoft jedoch mit der Sparte „Productivity and Business Processes“ einstecken, deren Großteil die Bürosoftware Office stellt: Diese brachte „nur“ 6,3 Milliarden US-Dollar ein. Auch der Umsatz der Sparte „More Personal Computing“ (Windows-Software) brach um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein; es konnten aber immer noch 9,4 Milliarden Dollar erzielt werden.

Einen detaillierten Überblick über alle Zahlen und Fakten findet ihr im offiziellen Quartalsbericht von Microsoft.

PhpStorm 10 Public Preview erschienen

Vor knapp zwei Monaten hat das Early Access Program für PhpStorm 9.5 begonnen; seither wurden bereits zahlreiche neue Features in die kommende IDE-Version implementiert und viele Verbesserungen vorgenommen. Das ist, so erklärt Anna Lebedeva in einem Blogpost, auch ein Grund, warum sich das PhpStorm-Entwicklerteam dafür entschieden hat, die neue Version als Major-Release herauszubringen. Dementsprechend wurde mit der nun erschienenen Public Preview auch die Versionsnummer angepasst; zudem bringt sie nochmals zahlreiche Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen mit sich. Alle Änderungen lassen sich in den entsprechenden Release Notes nachvollziehen; PhpStorm 10 Public Preview steht auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung.

Erste Beta von WordPress 4.4 ist da

Bereits seit einiger Zeit wird fleißig an der nächsten WordPress-Version gearbeitet, deren Veröffentlichung für den 8. Dezember geplant ist. Nun steht zumindest schon mal eine erste Beta zum ausführlichen Testen zur Verfügung, und diese bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. So enthält sie zum Beispiel das neue Default-Theme Twenty Sixteen; zudem bietet WordPress 4.4 Beta 1 eine verbesserte Einbindung von Responsive Images und Embeds. Auch Entwickler dürfen sich auf einige Verbesserungen freuen, etwa die Integration des WordPress-Rest-API-Plugins sowie von Taxonomie Term Metadata. Dazu kommen noch einige weitere Änderungen, die im Changelog übersichtlich zusammengefasst sind.

WordPress 4.4 Beta 1 steht auf der WordPress-Website zum Download zur Verfügung; alternativ kann sie auch mit dem WordPress Beta Tester Plugin installiert werden.

MariaDB 10.1 und MySQL 5.7 im Benchmark-Test

Seit kurzem stehen sowohl eine neue Version von MariaDB – MariaDB 10.1 – als auch von MySQL – MySQL 5.7 – GA zur Verfügung. Grund genug also für das MariaDB-Team, beide Datenbank-Versionen sowie die entsprechenden Vorgängerversionen im Benchmark-Test gegeneinander antreten zu lassen – und zwar auf alltagstauglicher Hardware. Die Nase vorn hat dabei die ältere MySQL-Version MySQL 5.6.27, die vor allem seinen Nachfolger deutlich abhängt. Mehr Informationen dazu sowie eine visuelle Aufbereitung der Ergebnisse finden sich im MariaDB-Blog.

 

ML Summit Munich 2020

Market Segmentation in the Era of Big Data

mit Özge Sahin (SkyScry)

Deep Learning mit TensorFlow

Mit Jakob Karalus (Deloitte Consulting)

Aufmacherbild: Storm Clouds Over a Lake Huron Beach at Sunset – Grand Bend, Ontario (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Brian Lasenby

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -