Außerdem: Dritter Release Candidate von Joomla! 3.5 ist da

Fast Forward: WebStorm 2016.1 RC 2, Updates für Ember Data & „Think with Google“
Kommentare

Heute haben wir im Fast Forward eine ganze Reihe neuer Releases für euch: WebStorm 2016.1 Release Candidate 2, Joomla! 3.5 Release Candidate 3 und Symfony 2.3.39 sind da, außerdem wurden Updates für Ember Data veröffentlicht. Ebenso legt Microsoft jetzt mit Actiongram ein neues Feature für seine HoloLens nach, die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) stellt mit Googles Kubernetes ihr erstes Projekt vor und wir zeigen euch, welche Tipps Google mit seiner „Think with Google“-Initiative zum Gestalten von mobilen Mikromomenten gibt.

WebStorm 2016.1 Release Candidate 2 ist da

Erst vergangene Woche hat der Software-Hersteller JetBrains sein neues Versionierungsmodell vorgestellt und gleichzeitig den ersten Release Candidate von WebStorm 2016.1 angekündigt. Nun steht bereits WebStorm 2016.1 Release Candidate 2 zum Testen zur Verfügung. Im Vordergrund der neuen Vorabversion steht ein Fix für ein im RC1 aufgetretenes Performance-Problem mit der Indexierung des node_modules-Ordners. Alle Änderungen lassen sich im WebStorm-Issue-Tracker nachvollziehen; WebStorm 2016.1 RC 2 steht auf der Produkt-Website zum Download zur Verfügung.

Symfony 2.3.39 veröffentlicht

Mit Symfony 2.3.39 steht eine neue Version des beliebten Frameworks zur Verfügung. Im Gepäck hat das Update eine Reihe von Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen, die im Symfony-Blog übersichtlich zusammengefasst sind. Das Changelog von Symfony 2.3.39 findet sich zudem auf GitHub.

Ember Data 2.4 und Ember Data 2.5 Beta veröffentlicht

Mit Ember Data 2.4 ist die nächste Version der JavaScript-Library aus dem Hause Ember erschienen. Im Vordergrund der neuen Stable-Version stehen vor allem einige kleinere Verbesserungen, etwa beim Import der Module DS.EmbeddedRecordsMixin und Ds.Serializer sowie dem Fastboot-Support.

Neben Ember Data 2.4 ist auch die erste Beta der kommenden Version, Ember Data 2.5, erschienen. Im Gepäck hat diese etwa einige neue Features, wie zum Beispiel die Implementierung von ds-finder-include, ds-references und ds-transform-pass-options. Alle Änderungen der neuen Stable- und der neuen Beta-Versionen sind in den jeweiligen Changelogs zusammengefasst:

Beide Versionen stehen auf der Ember-Website beziehungsweise im Beta-Release-Kanal zum Download zur Verfügung.

Dritter Release Candidate von Joomla! 3.5 ist da

Das Joomla!-Team hat gerade das Erscheinen des dritten Release Candidates seines gleichnamigen, kostenlosen Content-Management-Systems angekündigt. Der Stable Release soll dann morgen folgen und unter anderem nachfolgende neue Features enthalten:

  • ein E-Mail-Plugin, das den User über verfügbare Updates informiert
  • ein Plugin mit Opt-Out-Funktion, das anonymisierte Daten sammelt, um den Joomla-Entwicklern Einblicke in die Bedürfnisse der Nutzer zwecks Verbesserung der Plattform zu gewähren
  • ein Item-Zähler, der die Menge der Artikel aufführt – egal ob veröffentlicht, unveröffentlicht oder verworfen

Zu beachten ist weiterhin, dass Version 3.5 lediglich als One-Click-Upgrade kommt, also keine Migration nötig macht.

Mit Actiongram holographische Geschichten erzählen

Der Hype um Virtual und Augmented Reality geht weiter. Microsoft legt jetzt mit einem neuen Feature für seine HoloLens nach. Actiongram versetzt auch User ohne Kenntnisse von digitale 3D-Modellierungsverfahren in die Lage, kleine Videosequenzen inklusive vorgefertigter holographischer Elemente aufzunehmen. Vergleichbar mit simplen Game-Editoren wie etwa Super Mario Maker können so auch unerfahrene Nutzer ihre Kreativität ausleben, ohne sich langwierig  Programmier- und Grafikdesignskills aneignen zu müssen.

Googles Kubernetes erstes Projekt der CNCF

Die vergangenes Jahr gegründete Cloud Native Computing Foundation (CNCF) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung einer Reihe von Container-orientierten und Microservice-basierten Technologien zu unterstützen. Ihr erstes Projekt stellt Googles Kubernetes, ein Verwaltungstool für Docker-Container, dar. Mit der Arbeit an Kubernetes  will die CNCF ihre Reputation als Non-Profit-Group bei der Entwicklung innovativer Cloud-Native-Apps stärken. Weitere Informationen finden sich im dazugehörigen Artikel.

„Think with Google“: Mobile Mikromomente gestalten

Google will mit seinem neuen Angebot „Designing for Mobile Micro-Moments“ Unternehmen die Möglichkeit geben, branchengerechte Mobile-Sites und Apps zu entwickeln, die auf die besonderen Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer zugeschnitten sind. Das Angebot soll Entwicklern dabei helfen, die Schwachstellen ihrer eigenen digitalen Produkte mithilfe der Ergebnisse gesammelter Nutzerstudien zu beheben. So gibt Google Tipps zu Themen wie „Principles of Mobile App Design: Engage User and Drive Conversions“ und “Mobile Retail Apps und Site: Designing a Better Experience for Shoppers”. Darüber hinaus verweist das Unternehmen zur Lösung der Probleme auf ihre hauseigenen Produkte – etwa Android Pay oder PageSpeed. Wer mehr über die „Think with Google“-Initiative erfahren möchte, kann einen Blick auf die Homepage des Konzerns werfen.

Aufmacherbild: Golden Hamster eating sunflower (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: stock_shot

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -