Monatsrückblick März 2016

Windows 10 Mobile, WebVR und TYPO3 – das waren die Top-Themen im März
Kommentare

Der März wird uns in vielerlei Hinsicht in Erinnerung bleiben. Zum einen Ging die Konferenzsaison wieder so richtig los, zum anderen hat das seit Monaten beherrschende Thema, Windows 10 Mobile, das Einhorn der mobilen Betriebssysteme, der heilige Gral des … ach, lassen wir das; darüber erzählen wir euch gleich mehr. Jedenfalls: es gab viel zu entdecken.

Zum Beispiel so unter anderem WebVR. Oder TYPO3 CMS 8, das strikt auf PHP 7 setzen wird. Aber auch Angular 2, jQuery und Joomla! Haben eine wichtige Rolle gespielt. Alles in allem war es ein sehr vom Web geprägter Monat. Und ein wenig von Psychologie und Selbstkontrolle. Aber weil wir nicht schon alles in der Einleitung verraten wollen, fangen wir am besten einfach an.

10. Das Potenzial von Angular 2

AngularJS hat die Webentwicklung auf ein ganz anderes Level gehoben; darüber dürften sich die meisten eigentlich einig sein. Das Angular 2 noch einen Schritt weiter gehen dürfte, ist da eigentlich beinahe schon selbstverständlich. Dennoch sieht Robin Böhm in unserem Interview auf Platz 10 der März-Highlights ein kleines Problem: „Angular 2 wird sein ganzes Potenzial erst in einigen Jahren entfalten können“, sagt er. Und was meint ihr dazu?

9. List.js

Auf Platz 9 hat es ein spannendes Tool geschafft: List.js, mit dem man endlich ein wenig mehr Flexibilität in HTML-Listen und -Tabellen bekommt. Denn so nützlich die auch sein mögen (im richtigen Kontext, versteht sich!) – funktionell betrachtet sind sie ja eher so semi-nützlich. Wer also Listen und Tabellen durchsuch- oder sortierbar machen möchte, sollte sich List.js nicht entgehen lassen.

8. Die Psychologie der Selbstkontrolle

Wie entsteht Motivation und was hat sie mit der Fähigkeit zur Impulskontrolle zu tun? Gezielt eingesetzt können die Mechanismen dahinter den Arbeitsalltag deutlich erleichtern – oder ihn schwerer machen, wenn sie nicht beachtet werden. Kennt man ja: eigentlich sollte man weniger Kaffee trinken, aber wenn der Impuls unterdrückt wird … die armen Kollegen. Okay, darum geht es nicht ganz, aber in der Psychologie der Selbstkontrolle: So geht Arbeit leichter von der Hand erfahrt ihr, wie ihr euch das Leben einfacher machen könnt.

7. Ein Jahr ohne jQuery

Ich habe ja mal versucht, ein Jahr ohne Kaffee auszukommen. Ohne spoilern zu wollen: Mein Fazit war nicht annähernd so positiv wie das von Patrick Kunka, Lead Front-End Developer der Video-Streaming-Plattform „We are Colony“, der ein Jahr lang ohne jQuery gearbeitet hat. Und im Gegensatz zu mir hat er das Jahr geschafft; sogar mit einem Fazit, dass vielen JavaScript-Entwicklern gefallen dürfte.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

6. Von iOS und Android zu Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile hat uns im März gleich mehrfach beschäftigt. Bevor wir zum großen Paukenschlag kommen – später – vorab noch eine andere Kleinigkeit, die es auf Platz 6 unserer Rangliste geschafft hat: eine Anleitung Microsofts, die erklärt, wie iOS- und Android-Entwicklern die Portierung von Apps auf Windows 10 erleichtert wird. Was dank der Universal-Windows-Apps für Windows 10 natürlich dafür sorgt, dass man viele Plattformen bedienen kann. Bleibt nur die Frage offen, ob der Absatzanreiz dafür groß genug ist …

5. Raspberry Pi 3, HoloLens & Crash mit dem Google Car

Auf Platz 5 hat es ein Sammelsurium der etwas anderen Art geschafft: Highlights aus dem IoT-Universum. Es ging unter anderem um den Raspberry-Pi-3-Support von Windows 10 IoT Core, außerdem hatte Googles selbstfahrendes Auto einen Unfall verursacht – und Google gab eine Teilschuld zu. Außerdem stand die HoloLens ab diesem Zeitpunkt für Entwickler zur Verfügung, Visual Studio Connected Service für Azure IoT Hub ist erschienen und Atlas wurde schlecht behandelt. Wenn das mal nicht zu Problemen führt, früher oder später …

Lust auf IoT? Mehr dazu in unserer Rubrik Internet of Things.

4. Joomla! 3.5

Bereits im November letzten Jahres ist die erste Beta-Version von Joomla! 3.5 erschienen. Das finale Release war ursprünglich für Anfang Dezember geplant, wurde dann jedoch auf Mitte Februar 2016 verschoben. Ende März war es dann so weit: Joomla! 3.5 ist erschienen – und hat dabei mit seinen 34 neuen Features uns deinem PHP-7-Support wirklich für einiges an Aufsehen gesorgt.

3. TYPO3 CMS 8 ist PHP 7 only!

Ein anderes Content-Management-System hat mit einer ganz anderen Meldung auf sich aufmerksam gemacht. Es geht um das TYPO3 CMS 8 – und um PHP 7. Genauer gesagt um die Tatsache, dass Version 8 PHP 7 als unbedingte Voraussetzung benötigen wird. Dazu hatten wir extra am Abend des Bekanntwerdens noch mit Mathias Schreiber, Product Owner des TYPO3 CMS gesprochen und exklusive Einblicke erhalten. Es lohnt sich, einen Blick in die Zukunft zu werfen.

2. WebVR

Eines der heißesten Themen im März war WebVR; genauer gesagt das entsprechende API, das in Version 1.0 erschienen ist. Entwickelt wird WebVR in Kooperation der Browser-Hersteller Mozilla und Google. Mit Version 1.0 des API-Proposals kann nun auch Content für Virtual-Reality-Devices online erstellt und im Firefox-Browser dargestellt werden, was vor allem die User Experience bei der Nutzung entsprechender Geräte nochmals deutlich vorantreiben dürfte. Also wenn man entsprechende Geräte im Web nutzen möchte.

1. Windows 10 Mobile

Wie viel haben wir schon über Windows 10 Mobile geschrieben? Wir wissen es selbst nicht mehr, wirklich. Der März war insofern spannend, als dass wir zunächst eine Wette eingehen wollten, wann Microsofts mobiles Betriebssystem überhaupt erscheint; erst kurz zuvor war bekannt geworden, dass ein weiterer Build im Anmarsch sei, der letzte Fehlerbeseitigungen vor dem finalen Release versprach. Das dachten wir zumindest, denn leider hatte er einige Einschränkungen an Bord.

Ein letztes Mal spekulierten wir dann Mitte März, dass Windows 10 Mobile kommen sollte. In der Tat lagen wir dann auch einmal richtig mit unseren Annahmen: Windows 10 Mobile kam endlich an!

Jetzt sind wir gespannt, wann wir das erste Mal über die Verbreitung berichten können.

Aufmacherbild: side rear-view mirror on a modern car von Shutterstock / Urheberrecht: graph.napat

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -