Außerdem: Update für Googles Container Engine mit Fokus auf die Sicherheit

Fast Forward: Windows 10 SDK Preview Build 16232 verfügbar & Babylon.js 3.0 erschienen
Kommentare

Heute im Fast Forward: Windows 10 SDK Preview Build 16232 & Insider Preview Build ISOs verfügbar | Babylon.js 3.0 ist erschienen | Update für Googles Container Engine | Machine Translation Tutorial von Google | Sechs praktische SVG Pattern-Generatoren

Windows 10 Preview Build ISOs & SDK Preview Build 16232 verfügbar

Microsoft hat einen neuen Preview Build für das Windows 10 SDK veröffentlicht. Build 16232 steht ab sofort zum Download bereit und kann in Verbindung mit der Windows 10 Insider Preview ab Build 16232 genutzt werden (aktuell ist Build 16237). Der SDK Preview Build 16232 enthält Bugfixes und wechselt während der Entwicklung zur API Surface Area. Die Liste der Known Issues und entsprechende Workarounds bietet der Post auf dem Windows-Developer-Blog.

Wie Neowin berichtet, sind zudem gerade die ISO-Dateien für den Windows 10 Insider Preview Build 16232 veröffentlicht worden. Microsoft stellt Windows Insidern fünf verschiedene Versionen des Insider Preview Builds sowie fünf zusätzliche ISO-Dateien wie beispielsweise das Language Pack Bundle zum Download zur Verfügung.

Babylon.js 3.0 ist da

Mit dem Open-Source-Framework Babylon.js lassen sich eindrucksvolle 3D-Experiences für den Browser entwickeln. Mit Babylon.js 3.0 steht nun eine neue Major-Version des Frameworks zur Verfügung. Sie bringt eine Reihe neuer Features und Verbesserungen mit, darunter insbesondere Support für WebGL 2 und WebVR 1.1. Darüber hinaus unterstützt Babylon nun auch glTF 2.0 und Morph-Targets; zudem kommt die neue Framework-Version mit einer neuen Dokumentations-Version. Alle Informationen zu Babylon 3.0 sind im Windows-Blog zusammengefasst.

Update für Googles Container Engine mit Fokus auf die Sicherheit

Nachdem vergangene Woche Kubernetes 1.7 erschienen ist, steht die neue Version von Googles Container-Technologie auf Container Engine, Google Cloud Platforms Container-Service, zur Verfügung. Darüber hinaus bringt das Update von Container Engine auch viele weitere Verbesserungen – insbesondere in puncto Security. So wurden einige sicherheitsrelevante Verbesserungen vorgenommen; zudem steht nun Networking-Support für Hybrid-Cloud und VPN mit Container Engine zur Verfügung. Alle Neuerungen sind im zugehörigen Blogpost im Google Cloudplattform-Blog zusammengefasst.

Machine Translation Tutorial von Google

Machine Translation ist einer der Bereiche im Machine Learning, in dem am meisten geforscht wird. Insbesondere „sequence-to-sequence“-Modelle (seq2seq) sind sehr erfolgsversprechend und kommen bspw. in Google Translate zum Einsatz. Obwohl es sehr viele Informationen zu seq2seq-Modellen wie OpenNMT oder tf-seq2seq gibt, sind echte Lern-Tutorials in diesem Bereich rar gesät. Mit dem neuen Neural Machine Translation (NMT) Tutorial für TensorFlow will Google diesen Missstand jetzt beheben. Das Tutorial erklärt, wie man ein wettbewerbsfähiges Übersetzungsmodell von Grund auf baut. Dazu zählen Hintergrundinformationen zu NMT, eine Einführung in den Bau eines Vanillasystems, Erklärungen zum „attention mechanism“ (für die Bearbeitung von langen Sätzen) und dazu, wie man all diese Details auf mehreren GPUs trainiert. Mehr Infos gibt’s auf dem Google Research Blog, das Tutorial ist kostenlos auf GitHub verfügbar.

Sechs praktische SVG Pattern-Generatoren

Obwohl SVG Patterns noch nicht sehr bekannt sind, lohnt es sich, einen Blick auf sie zu werfen. Alex Walker schlägt SVG als mögliche Alternative anstelle von CSS Tiles vor. Walker zeigt einfache Code-Beispiele für eine erste Anwendung. Es lassen sich mit wenig Aufwand komplexe Muster erschaffen und da SVG im Gegensatz zu CSS Tiles nicht auf Rechtecke beschränkt sind, können auch Dreiecke, Sechsecke oder noch anspruchsvollere geometrische Formen genutzt werde. Besonders gut eignet sich beispielsweise Hero Pattern mit über 90 SVG-Patterns. Iros Pattern hingegen bieten eine hübsche Vintage-Palette, schwarz-weiße Punkte und Linien. Wer den Stil einer coolen Kinderzimmertapete bevorzugt, wird bei Flaticon fündig.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -