Außerdem: Mit CSS Elemente verschwinden lassen

Fast Forward: Neues Windows-Insider-MVP-Programm, APIs mit Postman & Microsofts Chatbot-Contest
Kommentare

Im heutigen Fast Forward haben wir einen Kessel Buntes für euch: So hat Microsoft ein neues Windows-Insider-MVP-Programm angekündigt, eBay nutzt ab sofort AMP und wir zeigen euch selbstdokumentierenden Code. Außerdem erklären wir, wie man mit CSS Elemente verschwinden lassen kann und wie sich APIs mit Postman sowie Objekte in JavaScript erstellen lassen. Zudem hat Microsoft einen Chatbot-Contest ins Leben gerufen.

Neues Windows-Insider-MVP-Programm

Wie von Microsoft bereits im vergangenen Herbst angekündigt, hat der Softwarekonzern in den letzten Monaten einige Umstrukturierungen am Most-Valuable-Professional-(MVP)-Programm vorgenommen. Im Rahmen des Programms vergibt Microsoft den sogenannten MVP-Award an engagierte Experten, die ihr technisches Know-how und Praxiswissen aus dem Microsoft-Umfeld mit der Community teilen.

Im Zuge der Neuerungen wurde die „Windows Expert Consumer“-Kategorie nun aufgelöst und MVPs aus diesem Bereich in das neue Microsoft-Windows-Insider-MVP-Programm transferiert. Laut Dona Sarkar, der neuen Chefin des Windows-Insider-Programms, sollen Windows Insider ab 2017 mit dieser Auszeichnung versehen werden. Hierzu erläutert sie:

The Windows Insider MVP Program will allow Microsoft to work more closely with MVPs via „more focused, direct interactions with various Windows and Devices product teams.

Konkretere Details dazu, welche Änderungen die Umstrukturierung neben dem neuen Titel mit sich bringt, verrät Sarkar im Blog-Post zur Ankündigung allerdings nicht.

eBay goes AMP

Mit AMP – Accelerated Mobile Pages – scheint Google der große Wurf gelungen zu sein. Das im Oktober gestartete Projekt besticht durch enorme Geschwindigkeit sowie die Möglichkeit der Werbeeinbindung und die Anbindung an Google Analytics. Zahlreiche News- und Shopping-Seiten setzen bereits auf diese Technologie – kein Wunder beim immer größer werdenden Anteil des mobilen Surfens; da wirkt sich die Ausspielung der AMP-Seiten in Google-Suchergebnissen natürlich äußerst positiv auf den Geschäftserfolg aus.

Das dachte man sich auch beim Auktionshaus eBay, wo man sich für dieses Jahr vorgenommen hatte, die Browsing-Experience für seine Nutzer noch besser zu machen. Da das Mantra – natürlich – Mobile First lautete, experimentierte man mit AMP. Die Ergebnisse können sich auf den ersten, frontendleidgeplagten Blick durchaus sehen lassen (zum Vergleich: AMP-Version vs. normale Version der populären Suche nach einem iPhone 5s). Doch was genau bedeutet es, mal eben ca. acht Millionen auf AMP basierende Nodes zu bauen und zu veröffentlichen? Das verrät das Team im eBay-Tech-Blog, wo es auch auf die verschiedenen Herausforderungen eingeht und einen kleinen Einblick in die Zukunft gestattet. Wie praktisch, wenn man von den Großen lernen kann.

Sich selbstdokumentierender Code

Wie schön wäre eine Welt, in der es gleichzeitig keine Code-Dokumentation gäbe und sie trotzdem existieren würde: Man müsste nichts selbst schreiben, hätte aber trotzdem Verständnishilfen bei der Übernahme. In der Praxis sind es kleine Techniken, die sich in structural, naming related und syntax related aufteilen lassen. Hauptsächlich wird also das konventionelle Verständnis erhöht, indem selbst Einzeiler der Übersicht halber in Funktionen bearbeitet werden oder generell mehr Variablen zum Einsatz kommen, um den damit verbundenen Aufgaben einen Namen geben zu können. Wie das Ganze mit JavaScript aussehen könnte, zeigt Jani Hartikainen in seinem Beitrag.

Mit CSS Elemente verschwinden lassen

Ein <div> ist im Weg oder soll erst später auftauchen: ganz klar, Opacity: 0;. Allerdings lässt sich auch Visibility: hidden; nutzen, genauso wie Display: none;. Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, um mit der position zu tricksen oder das hippe, neue clip-path zu nutzen. Aber wo liegen die Unterschiede und was bedeuten all diese Eigenschaften für einen Screenreader? Baljeet Rathi präsentiert uns eine Übersicht über fünf Möglichkeiten, mit CSS Elemente verschwinden zu lassen.

APIs mit Postman erstellen

Ein API – ein Application Programming Interface – ist ein Medium der Interaktion zwischen Anwendungen und wird im Web von vielen Services genutzt. Um ein beliebiges API zu erstellen und zu testen, kann gerade bei Einsteigern Hilfe nötig sein. Die Chrome-App Postman verspricht, die Entwicklung eines APIs schnell und einfach zu gestalten. Nähere Informationen dazu, wie sich APIs mit Postman erstellen und testen lassen, bietet der Artikel von Shaumik Daityari.

Objekte in JavaScript erstellen

Um Objekte in JavaScript zu erzeugen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Ob Literals (Structs), Factory Functions, d.h. Funktionen die Literals zurückgeben, Prototypes oder ab ECMAScript 2015 wirkliche Klassenobjekte – an Variabilität mangelt es wirklich nicht. Im Artikel von Tim Severien wird festgestellt, dass die Klassensyntax in etwa dreimal schneller als die der Factory Functions ist, während die gleichen Features geboten werden. Eine Übersicht mit Codebeispielen ist im zugehörigen Artikel zu finden.

Sprechende TV-Geräte: Microsofts Chatbot-Contest

Chatbots liegen im Trend. Immer weiter breiten sich die Tools in unserem Alltagsleben aus; nun sollen sie auch die Smart-TV-Geräte erobern. Darum haben Microsoft und der Fernsehsender ARTE einen Chatbot-Contest ausgeschrieben. Noch bis zum 10.7. können Entwickler-Teams einen Prototypen für einen TV-fokussierten Chatbot einreichen und mit etwas Glück und Geschick tolle Preise gewinnen. Das Siegerteam bekommt eine Reise in eine Weltmetropole spendiert! Aber auch wer nicht den ersten Platz belegt, kann von diesem Contest durchaus profitieren: Zur Entwicklung der fertigen Chatbots dürfen alle Teams, die es in die Entwicklungsphase schaffen, die Microsoft-Produkte LUIS, Azure und das Bot-Framework kostenlos nutzen. Alle Regeln und Bedingungen finden sich auf der Website zum Contest.

Aufmacherbild: Parody. Postman (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: IvanNikulin

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -