Außerdem: Status-Updates in Echtzeit mit AngularJS & Firebase und Progressive Loading

Fast Forward: WordPress REST API, Echtzeit-Status-Updates mit AngularJS & VS Code 0.7.0
Kommentare

Heute in Fast Forward: WordPress REST API in Versionen 1.2.3 und 2.0 Beta 4 erschienen, Cache-Busting CSS, Visual Studio Code 0.7.0 wurde veröffentlicht, mit AngularJS & Firebase Status-Updates in Echtzeit veröffentlichen und Progressive Loading.

WordPress REST API: Versionen 1.2.3 und 2.0 Beta 4 sind da

Die Version 1.2.3 des REST-APIs von WordPress ist erschienen, die auf einer Schwachstelle in Version 1.2 basiert. Dort wurde eine XSS-Schwachstelle den JSONP-Support betreffend aufgedeckt, die auch in Version 2.0 besteht. Das WordPress-Core-Security-Team empfiehlt die sofortige Installation des Plugins – zum Download steht dieses auf GitHub bereit. Auch für die Schwachstelle in Version 2.0 ist mit 2.0 Beta 4 gesorgt – der Download ist ebenfalls über GitHub möglich. Neben dem Security-Release bringt die neue Version zahlreiche Verbesserungen mit sich: Beispielsweise können Links nun innerhalb von Items in einer Collection eingebunden werden, öffentliche Benutzerinformationen können mittels User-Controller geteilt werden und das JavaScript-API wurde auf Version 2 upgedatet. Im detaillierten Changelog sowie im Set-of-Changes können alle Änderungen eingesehen werden.

Status-Updates in Echtzeit mit AngularJS & Firebase

AngularJS und Firebase – ein Echtzeit-Datenspeicher, mit dem Daten plattformübergreifend gesichert und synchronisiert werden können – ergeben zusammen eine spannenden Kombination: In einem Tutorial zeigt Ryan Chenkie, wie man ganz einfach eine Status-Update-App mit AngularJS und Firebase entwickelt. Die App informiert dann in Echtzeit über Neuigkeiten. Für das User Interface wird Angular Material genutzt, da dieses über eine große Anzahl an UI-Komponenten verfügt. Der Fokus liegt auf dem Authentifizierungsteil der App; zudem wird gezeigt, wie Status‘ erstellt und gelöscht werden.

Cache-Busting CSS

Browser-Caching von CSS führt zu großen Performancevorteilen. So wird sichergestellt, dass der Server dafür gerüstet ist, Header zu versenden, die dem Browser wiederum mitteilen, eine bestimmte Zeit an einem CSS-File festzuhalten. Damit einher geht das Cache-Busting: Man nehme einmal an, dass der Browser ein CSS-File für ein Jahr gecachet hat. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man CSS ändern möchte. Das ist aber gar nicht so leicht, denn zuerst muss der Cache aufgebrochen und der Browser dazu gebracht werden, eine neue Kopie des CSS herunterzuladen. Wie das funktioniert, zeigt Chris Coyier im zugehörigen Blogpost.

Visual Studio Code 0.7.0 erschienen

Visual Studio Code hat ein Update verpasst bekommen: Version 0.7.0 bringt einige Neuerungen mit sich, vor allem im Bereich der Sprachenabdeckung. So soll es nun möglich sein, Node.js-Apps zu debuggen, Gulpfiles automatisch mit Tasks zu erkennen und JavaScript, JSON, PHP, Dockerfile, C# etc. wurden verbessert. Auch zahlreiche Bugfixes wurden durchgeführt. Außerdem hat das VS-Code-Team fast alle Dokumente aktualisiert und diese in vier Teile aufgegliedert: Overview, Editor, Languages und Runtimes. Einen Überblick über alle Änderungen in VS Code bietet der Blogpost von Microsoft, dort steht das Update auch zum Download bereit.

HTTP203: Progressive Loading

In diesem Video erklären euch Paul und Jake von den Google Developers, was es mit Progressive Loading auf sich hat und dass das eine echt spannende Sache ist. Denn eine gute Ladegeschwindigkeit von Websites wollen wir ja alle haben, als User und Developer – und progressive Loading stellt eine interessante Möglichkeit dar, sie zu erreichen. Wer das schon weiß, sollte das Video aber trotzdem gucken: „Isomorphic“ ist nämlich ein echt schwieriges Wort!

Highway to the Danger Zone

Man kennt das selbst aus der Entwicklung: Bis jetzt ist es ja noch immer gut gegangen, also klappt’s doch auch sicher diesmal. Allerdings gibt es immer diesen Punkt, an dem sich „perfectly safe“ zu „dangerous“ wandelt. Schöner als mit diesem Tweet könnten wir es auch nicht ausdrücken:

Aufmacherbild: time Full collection of icons von Shutterstock / Urheberrecht: Pavel Ignatov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -