Außerdem: Azure Stream Analytics und Power BI allgemein verfügbar

Fast Forward: WordPress 4.5.1 RC, Firebird 3.0 & Microsoft-Quartalsbericht
Kommentare

Heute Im Fast Forward heißt es einmal mehr Update-Galore! So sind WordPress 4.5.1 Release Candidate, Firebird 3.0, Node v5.11.0 (Stable) und jQuery UI 1.12.0 RC 2 erschienen. Außerdem sind Azure Stream Analytics und Power BI allgemein verfügbar, Opera integriert eine kostenlose VPN-Funktion und Microsoft legt seinen Quartalsbericht vor.

WordPress 4.5.1 Release Candidate erschienen

Erst vergangene Woche ist WordPress 4.5 mit zahlreichen Neuerungen für Entwickler und User erschienen, steht nun bereits das erste Maintenance-Release für die aktuelle Version der Content-Management- und Blogging-Software an. WordPress 4.5.1 soll planmäßig am kommenden Dienstag, 26. April 2016, veröffentlicht werden.

Bereits jetzt steht ein Release Candidate der neuen Version zum Testen zur Verfügung; im Vordergrund des Maintenance-Updates stehen verschiedene Bug-Fixes, etwa für WordPress TinyMCE-Toolbar/Tabs, die in Chrome unresponsive erscheinen, oder dass Twenty-Eleven-Page-Templates mit Widgets falsch gestylt sind. Alle Änderungen hat Pascal Birchler im WordPress-Entwicklerblog zusammengefasst; WordPress 4.5.1 RC steht dort auch zum Download zur Verfügung.

Firebird 3.0 ist erschienen

Das letzte Release der relationalen Datenbank Firebird ist schon eine Weile her. Mit Firebird 3.0 ist nun jedoch die lang erwartete neue Version erschienen, die sich vor allem auf die Vereinigung der Serverarchitektur und die Verbesserung für SMP und Multi-Core-Hardware-Plattformen konzentriert. Darüber hinaus bringt Firebird 3.0 auch eine Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen mit sich, die in den Release Notes übersichtlich zusammengefasst sind. Mehr Informationen zur neuen Firebird-Version bietet auch das Press Release; Firebird 3.0 steht aktuell sowohl für 32- und 64-Bit-Plattformen unter Windows und Linux zum Download zur Verfügung.

Azure Stream Analytics und Power BI allgemein verfügbar

Azure Stream Analytics (ASA) and Power BI sind jetzt offiziell verfügbar. ASA ist ein Echtzeit-Ereignisverarbeitungsmodul, mit dem Datenanalysen durchgeführt werden können. Außerdem ermöglicht der Dienst die Nutzung von Microsoft Power BI, einem Business-Intelligence-Tool, das sich unter anderem für das Erstellen von Live-Dashboards verwenden lässt. Alle weiteren Informationen finden sich im Microsoft-Azure-Blog – wer ASA und Power BI live und in Farbe sehen will, wirft am besten einen Blick auf das nachfolgende Video:

Opera integriert kostenlose VPN-Funktion

Als einer der ersten größeren Browser-Hersteller hat Opera nun ein kostenloses Virtual Private Network (VPN) im gleichnamigen Browser integriert. Mit VPN-Diensten surfen Nutzer anonym, da die eigene IP-Adresse verschleiert wird. So können beispielsweise Ländersperren von Videos oder Zensurmaßnahmen umgangen werden. Außerdem ist es wesentlich schwieriger, den Datenverkehr abzufangen – jedoch protokolliert Opera selbst die VPN-Nutzung. Über den VPN-Button im Browser lässt sich der Aufenthaltsort einstellen: Zur Wahl stehen die USA, Kanada und Deutschland. Zunächst werden allerdings nur Windows- und Mac-OSX-Rechner unterstützt. Ausführliche Informationen bietet der Eintrag im Opera-Blog.

Node v5.11.0 (Stable) ist da

Mit Node v5.11.0 ist eine neue Version des aktuellen Stable-Release-Zweigs von Node.js erschienen. Im Gepäck hat sie vor allem zahlreiche Bug-Fixes, darunter etwa das Upgrade von npm zu Version 3.8.6 oder Updates auf Version 2.7.0 des http-parsers beziehungsweise von ESLint. Alle Änderungen sind im zugehörigen Blogpost im Node.js-Blog zusammengefasst, dort steht Node v5.11.0 auch wie gewohnt zur Installation zur Verfügung.

jQuery UI 1.12.0 RC 2 veröffentlicht

Mit jQuery UI 1.12.0 RC 2 ist der zweite Release Candidate von jQuery UI 1.12 erschienen. Das Update des auf jQuery aufgebauten jQuery User Interface hat neben 60 Bug-Fixes auch neue Features im Gepäck. So wurden ein neues Theme, neue Widgets, eine neue classes-Option und neue Methoden eingeführt. Außerdem hat das Entwickler-Team zum ersten Mal bereits in der Pre-Release-Phase sowohl Upgrade Guide als auch API-Dokumentation fertiggestellt. Alle weiteren Informationen finden sich im zugehörigen Blogpost; von dort kann der RC auch heruntergeladen werden.

Microsoft legt Quartalsbericht vor: Hoffnungsträger Cloud

Microsoft hat kürzlich den Quartalsbericht für das dritte Quartal 2016 veröffentlicht. Wie der Bericht zeigt, bricht Microsofts Telefonsparte ein: von den Lumia-Smartphones wurden nur noch 2,3 Millionen Geräte verkauft. Dafür stiegen die Erlöse mit Surface-Tablets im Jahresvergleich um 61 Prozent auf rund eine Milliarde US-Dollar.

Die Sparten „Windows 10“ und „Office“ konnten im Vergleich zum Vorjahr lediglich ein Prozent Wachstum verzeichnen. Ein klarer Lichtblick ist allerdings das Cloud-Geschäft: Der Umsatz der Sparte stieg um ca. drei Prozent auf rund 6,1 Milliarden US-Dollar. Allein die Umsätze mit der Cloud-Plattform Azure lagen um 120 Prozent über dem Vorjahr. Der komplette Bericht kann im Microsoft-Blog eingesehen werden.

 

Aufmacherbild: Burning fiery bird, abstract illustration (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: majcot

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -