Außerdem: Microsoft stellt Dynamics 365 AI Solutions vor

Fast Forward: Xamarin.Forms 2.4.0 bringt Support für .NET Standard 2.0 & PHP 7.1.10 ist da
Kommentare

Heute im Fast Forward: Xamarin.Forms 2.4.0 bringt Support für .NET Standard 2.0 | PHP 7.1.10 wurde veröffentlicht | Microsoft stellt Dynamics 365 AI Solutions vor | Rider 2017.2 EAP 3 ist verfügbar | Wie iOS-Entwickler drei Kardinalsfehler vermeiden

Xamarin.Forms 2.4.0 bringt Support für .NET Standard 2.0

Die neu erschienene Xamarin.Forms-Version 2.4.0 bringt unter anderem Support für .NET Standard 2.0 und neue Feature Flags APIs mit. Zu den Neuerungen des Updates für das Open Source UI-Framework zählen außerdem Android Renderer für Image, Button und Label, die die Renderzeit für diese Controls deutlich reduzieren sollen; in Kombination mit Drittanbieter-Controls kann es dabei laut Xamarin-Blog noch zu Problemen kommen, weshalb die Renderer in den Grundeinstellung noch die alten sein werden und die neuen bei Bedarf ausgewählt werden können. Weitere Details dazu im oben genannten Blog oder in den Release Notes.

PHP 7.1.10 veröffentlicht

Kurz nach der Veröffentlichung des PHP 7.2.0 Release Candidate 3 ist nun auch das nächste Maintenance-Update für PHP 7.1 verfügbar. PHP 7.1.10 bringt zahlreiche Bug-fixes mit, die im Change-Log nachgelesen werden können. Dazu gehören unter anderem die Lösung eines Problems bei der Ausführung von run-test.php mit EXTENSION Block und ein Bug bezüglich der Detection von OpenSSL.

Microsoft stellt Dynamics 365 AI Solutions vor

Wie Steve Guggenheimer, Corporate Vice President of Developer Platform & Evangelism bei Microsoft, in seiner Zusammenfassung der Ignite auf seinem Blog schreibt, arbeitet das Unternehmen auf Hochtouren daran, AI und ihre Vorteile für Unternehmen und Entwickler besser zugänglich zu machen. Dazu zählen unter anderem die Microsoft AI Platform, die es Entwicklern ermöglichen soll, künstliche Intelligenz in ihre Anwendungen und Services zu integrieren, wie auch eine neue Generation von Dynamics-365-AI-Lösungen für komplexe Unternehmensszenarien. Der umfangreiche Bericht zu diesen und weiteren AI-Lösungen findet sich auf oben genanntem Blog.

Rider 2017.2 EAP 3 ist verfügbar

Rider 2017.2 EAP 3 wurde veröffentlicht. Das Early Access Program stellt Builds der .NET-IDE zum Testen bereit, die jeweils einige neue Features mitbringen. Die gegenwärtige Version 3 umfasst beispielsweise eine verbesserte npm-Integration, durch die automatisch die Option zur Ausführung von npm run angeboten wird, wenn Solutions mit Toplevel package.json Files geöffnet werden. Globale Settings, auch aus ReSharper und IntelliJ, können nun außerdem importiert und exportiert werden. Derzeit noch in Arbeit befindet sich die Stabilisierung der Performance. Alle Neuerungen können im Blogpost zum Release nachgelesen werden.

Wie iOS-Entwickler drei Kardinalsfehler vermeiden

Bloß kein „schnell schnell“! Vardhan Agrawal präsentiert drei Tipps, um beim Entwickeln für iOS die gröbsten Schnitzer zu vermeiden. Sein erster Tipp lautet, auch Konstanten zu nutzen und nicht nur auf Variablen zu vertrauen. Die Vorteile sind u.a. Readability, damit beispielsweise einheitliche Zahlen im Code auch unverändert bleiben. Konstanten ermöglichen zudem Value Reference für Farben, damit diese einheitlich geändert werden können durch das Zuweisen zu selbiger. Außerdem dürfen Entwickler die Architektur nicht ignorieren. Anstatt alles in ViewController-Klassen zu kramen, sollten die Patterns MCV oder Singletons angemessen genutzt werden. Agrawals dritter Tipp ist, dass Optionals nicht „unwrapped“ werden sollten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -