Die Rückkehr der Zend Bug Hunter
Kommentare

Das letzte Jahr war ziemlich erfolgreich was die Zend Framework Bug Hunt Days angeht; und Ralph Schindler sieht Potential, noch erfolgreicher zu werden. Aktuell läuft der erste Bug Hunt in diesem Jahr

Das letzte Jahr war ziemlich erfolgreich was die Zend Framework Bug Hunt Days angeht; und Ralph Schindler sieht Potential, noch erfolgreicher zu werden. Aktuell läuft der erste Bug Hunt in diesem Jahr – und wir erzählen Ihnen, warum Sie dringend daran teilnehmen sollten.

Bug Hunt Day 2011

Seit gestern findet die erste Fehlerhatz diesen Jahres statt. Und diese Bug Hunts sind gerade jetzt wichtiger denn je: As you might be aware, we released our final minor point release in the past couple of months: Zend Framework 1.11. This means that this branch will be the final release branch of the 1.x series. So help us make this release branch rock solid by closing as many issues as we can in this up-coming bug-hunt, so Ralph Schindler.

Wie üblich gilt: wer die meisten Fehler ausmerzt, der bekommt eines der beliebten Zend-Framework-Shirts. Das und das gute Gefühl etwas für die gute Sache getan zu haben sollte eigentlich Anreiz genug sein. Aber es gibt noch mehr .

Das dicke Ende kommt zum Schluss!

Das letzte Jahr war ein ausgesprochen Gutes für Zend: beinahe 500 Bugs wurden in den 10 Bug Hunt Days 2010 gefixt; im November waren es alleine 110 Issues, die von der Liste gestrichen werden konnten.

Christian Albrecht war dabei der zweiterfolgreichste Bug Hunter – der große Preis ging aber an Ramon Ornelas, der in vier Monaten die meisten die Jagd nach Fehlern für sich entscheiden konnte. Für diese Leistung bekam er eine Lizenz für das Zend Studio 8; eine Auszeichnung, die sich durchaus sehen lassen kann.

Für Zend sind die Bug Hunts also durchaus eine wichtige Tradition geworden. Die Community identifiziert sich mit dem Projekt und Zend selbst kann dadurch einen vitalen Releasezyklus etablieren. Gerade in der aktuellen Übergangsphase vom Zend Framework 1.x zum Zend Framework 2 dürfte die Mithilfe nicht zu unterschätzen sein.

. und nicht zu vergessen: die Konkurrenz schläft nicht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -