BUILD –Konferenzgeflüster

Die Spannung steigt!
Kommentare

Nur noch zwei Tage bis zur BUILD-Konferenz. Die Spannung ist sehr groß, denn wir wissen zwar, dass es um Windows 8 gehen wird, aber wir wissen nicht genau, welche Katze Microsoft aus dem Sack lassen wird. Ich kann mich nicht erinnern, dass Microsoft irgendwann mal eine PDC oder ähnliche Konferenz veranstaltet hat, ohne vorher irgendeinen Session-Inhalt kundzutun. Nun, die Microsoft-Gemeinde strömt trotzdem in Scharen; die Konferenz ist seit Wochen ausgebucht

Es wird eine neue Windows-Oberfläche geben. Ist die neue Oberfläche nur für Tablets geeignet oder werden wir in Zukunft auch unsere tägliche Arbeit am PC damit effizienter gestalten können? Und vor allem: Worauf basiert die Oberfläche? Wirklich HTML 5 und JavaScript? Wird Microsoft wirklich die .NET-Entwicklergemeinde so vor den Kopf stoßen?

Ehrlich gesagt: Ich habe ein wenig Angst, dass Microsoft uns wirklich HTML5 und JavaScript als neue (primäre) Programmierumgebung für Windows-Desktop-Anwendungen verkaufen könnte – zumindest solange Microsoft nicht dann auch dazu passen einen adäquaten neuen Designer hervorzaubert. Ich denke noch mit Schrecken zurück an das Erscheinen von der Windows Presentation Foundation (WPF) im Jahr 2006 als es nicht mal den Ansatz eines grafischen Designers und selbst heute macht es Visual Studio 2010 dem Entwickler immer noch in vielen Punkten einfacher, Windows Forms-Anwendungen zu erstellen als WPF-Anwendungen.

Über Windows 8 hinaus wird es wohl auch News (aber nicht so viele?) zu .NET geben. ASP.NET könnte ein Schwerpunkt sein, vermutet Mary-Jo Foley anhand der inzwischen teilweise bekannten Sprecherliste. Scott Guthrie hat ja seit Anfang dieses Monats in seinem Blog schon ein paar Dinge verraten und damit auch denen getrotzt, die meinten, ASP.NET Webforms wären tod.

Die Cloud wird auch ein Thema sein, denn bei Microsoft dreht sich ja seit drei Jahren alles um die Cloud. Ich vermute mal, dass wird in Zukunft ein Systemimage von Windows zu Backup-Zwecken in Windows Azure legen können, vielleicht sogar das ganze Dateisystem. Auch gespannt bin ich, wie sich das Active Directory (Programmieren mit und für das AD ist immer noch eins meiner persönlichen Steckenpferde) in Zukunft speichert. Endlich in einer SQL-Server-Datenbank, wie schon seit Jahren immer wieder spekuliert wird? Eigentlich geht es ja um den Windows Client, aber es haben sich hochrangige Entwickler aus dem Serverteam auch dazu bekannt, auf der BUILD-Konferenz zu sprechen.

Leider kann ich nicht persönlich in Anaheim dabei sein, aber ich werde die Konferenz mit Interesse von Deutschland aus verfolgen. Wobei nicht mal klar ist, welche Keynotes und Sessions denn nun live im Web übertragen werden. Wirklich alles sehr spannend!

Holger Schwichtenberg
Holger Schwichtenberg

Dr. Holger Schwichtenberg ist Leiter des .NET-Expertennetzwerks www.IT-Visions.de, das zahlreiche Unternehmen in Europa durch Beratung, Schulung, Coaching, Support und die Übernahme von Entwicklungsleistungen unterstützt. Dr. Holger Schwichtenberg gehört durch seine Auftritte auf nationalen und internationalen Fachkonferenzen sowie zahlreiche Fachbücher zu den bekanntesten .NET-Experten in Deutschland. Sein Weblog finden Sie unter http://www.dotnet-doktor.de. Bei Twitter folgen  Sie ihm unter http://www.twitter.com/DOTNETDOKTOR.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -