Die Zend Developer Cloud mit PDT verbinden
Kommentare

Nachdem Kevin Schroeder uns bereits in seiner Artikelserie fünf Wege in die Zend Developer Cloud aufgezeigt hat, erweitert er den Blickwinkel nun um eine zusätzliche IDE. In seinem neuesten Post beschreibt

Nachdem Kevin Schroeder uns bereits in seiner Artikelserie fünf Wege in die Zend Developer Cloud aufgezeigt hat, erweitert er den Blickwinkel nun um eine zusätzliche IDE. In seinem neuesten Post beschreibt er anschaulich, wie man die Eclipse PHP Development Tools (PDT) mit der Zend Developer Cloud verbindet. Das Deployment Plug-in in PDT 3 ermöglicht den Push auf die Developer-Cloud-Instanz. Nach der Erstellung eines neuen PHP-Projektes kann man über einen Klick auf die Ansicht „Targets“ ganz einfach sein DevCloud-Konto mit der eigenen Maschine verbinden.

Um die Anwendung anschließend in die Cloud zu pushen, wird das Projekt auf das entsprechende Ziel in der „Targets“-Ansicht gezogen. Per Mouseup werden die Optionen „Launch“, „Launch in Debug Mode“ und „Deploy“ angeboten und per Klick kann das Deployment beginnen. Danke ´mal wieder an Kevin für seine praktischen Tipps.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -