dotMemory 4.1 Beta überarbeitet .NET Memory Profiling
Kommentare

Vor rund einem halben Jahr ist dotMemory 4.0 erschienen, die neuste Version des .NET Memory Profilers von JetBrains, der unter anderem beim Aufspüren von Speicherproblemen behilflich ist. Nun steht die

Vor rund einem halben Jahr ist dotMemory 4.0 erschienen, die neuste Version des .NET Memory Profilers von JetBrains, der unter anderem beim Aufspüren von Speicherproblemen behilflich ist. Nun steht die Beta-Version der nächsten Minor-Version dotMemory 4.1 bereit.

dotMemory 4.1 Beta – das ist neu

dotMemory 4.1 führt einige Neuerungen ein, die .NET-Entwicklern das Memory Profiling erleichtern sollen. Beispielsweise können Allocations Collections jetzt direkt aus dem Echtzeit-Profiling heraus ein- und ausgeschaltet werden. Auch sind mehr Probleme mit nur einem einzigen Klick aufzuspüren und Profiling-Ergebnisse können kopiert, gespeichert und geteilt werden.

In GC Roots werden künftig mehr Daten anzeigt und die UI Icons wurden auch neu gestaltet. Darüber hinaus lassen sich Analyse-Tabs jetzt mit eigenen, benutzerdefinierten Namen versehen.

Die finale Version von dotMemory 4.1 soll in einigen Wochen erscheinen. Bis es so weit ist, können Sie die Beta-Version kostenlos bei JetBrains herunterladen und ausprobieren.

Aufmacherbild: Technology concept von Shutterstock / Urheberrecht: Raimundas

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -