E-Commerce

Alibaba plant weltweiten Cloud-Service
Kommentare

Das Tech-Unternehmen Alibaba will im Wettbewerb zu Google und Amazon seinen Cloud-Dienst außerhalb Asiens ausbauen und sich global aufstellen. Im Silicon Valley soll das erste Rechenzentrum entstehen. Nach der Testphase soll Europa folgen.

US-Unternehmen dominieren den Markt

Nachdem das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba im Herbst vergangenen Jahres mit dem bisher teuersten Börsengang der Tech-Szene für Aufsehen sorgte, will die Alibaba Group nun in den globalen Markt als Cloud-Anbieter einsteigen. Der gestrigen Pressemitteilung zufolge sei das erste Rechenzentrum außerhalb Asiens in Silicon Valley geplant, in der zweiten Hälfte diesen Jahres soll der Cloud-Service in den USA gestartet werden. Auf dem überwiegend US-amerikanisch dominierten Markt könnte Alibaba als Provider das bisherige Cloud-Angebot gehörig aufmischen – nicht zuletzt in preislicher Hinsicht.

Alibaba steigt in den globalen Wettberwerb ein

Amazon, Google, IBM und Microsoft haben sich unlängst als globale Cloud-Anbieter etabliert. IBM hatte erst im Dezember letzten Jahres bekannt gegeben, dass zwölf weitere Rechenzentren in Europa für Geschäftskunden geplant seien. Microsoft Azure launchte Anfang 2014 den ersten, westlichen Cloud-Service in China. Nun greift Alibaba nicht nur nach dem amerikanischen sondern auch auf lange Sicht auch nach dem europäischen Markt.

Die USA sind nur der Anfang

Die Alibaba Group führt mit dem Tochterunternehmen Aliyun in China bereits den größten, öffentlichen Cloud-Service an und ist mit den dortigen Kundenanforderungen durch einen regen Wettbewerb mit Amazon Web Services (AWS) durchaus vertraut. In den USA wolle man nun mit „wettbewerbsfähigen Preisen“ auch einen Kundenstamm vom eigenen Service überzeugen, heißt es auf der Unternehmens-Newsseite alizila. „Auf dem US-Markt wollen wir zunächst unseren Service testen“, sagt Sicheng Yu, Head of International Business bei Aliyun. „Wir kennen die Anforderungen des chinesischen Markts und wollen nun lernen, was amerikanische Kunden brauchen.“

Aufmacherbild: China map shape clouds via Shutterstock, Urheberrecht: Kinsei

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -