Fake-Reviews

Amazon erhebt Klage gegen 1.000 gefälschte Nutzerkonten
Kommentare

Amazon hat Klage gegen mehr als 1.000 gefälschte Nutzerkonten erhoben. Nach Angaben des Unternehmens haben sie vorsätzlich und gegen Bezahlung falsche Bewertungen abgegeben. Der Konzern sieht seine eigene Reputation gefährdet, da das Vertrauen der Kunden nachhaltig zerstört wird.

Über 1.000 Accounts im Visier

Erst im April ist der Online-Versandhändler rechtlich gegen vier Websites vorgegangen, die positive Produktbewertungen verkauft haben sollen. Nun nimmt das Unternehmen aus Seattle auch gefakte Nutzerkonten ins Visier. Amazon hat am vergangenen Freitag Klage gegen 1.114 gefälschte Accounts auf ihrer amerikanischen Internetpräsenz erhoben. Ihnen wird vorgeworfen, Fake-Reviews gegen Bezahlung (fünf Dollar pro Bewertung) auf der Freelancer-Plattform Fiverr angeboten zu haben.

Die Klage richtet sich nur gegen die Angebotssteller. Mit dem Startup Fiverr, welches solche Offerten klar in seinen AGBs verbietet, arbeitet das Unternehmen eng zusammen. Dem Gerichtsbericht zufolge konnten bereits einige Fake-Reviewer auf Fiverr ausfindig gemacht werden. Um ihnen auf die Schliche zu kommen, wurden manche von ihnen von Amazon angeheuert.

Amazon besorgt um eigene Reputation

Wie die Untersuchungen ergaben, hielten die Verdächtigen ihre Identität geheim, indem sie verschiedene Accounts und IP-Adressen nutzten. Die Texte für ihre falschen Bewertungen erhielten die Fake-Reviewer direkt von den Verkäufern, was teilweise absurde Blüten trug. So schwärmte ein „begeisterter“ User: „Das hat mein Leben verändert“. Die Fünf-Sterne-Bewertung bezog sich auf ein USB-Kabel.

Amazon sieht seine eigene Reputation durch gekaufte Bewertungen gefährdet. Der Konzern bezeichnet sie als „falsch, irreführend und unauthentisch“. Insbesondere das Vertrauen der Kunden in das Unternehmen leide darunter. Um in Zukunft besser gegen Fake-Reviews vorgehen zu können, setzt Amazon seit einiger Zeit auf ein Artificial-Intelligence-System. Es soll dafür sorgen, dass akkurate Beurteilungen als erstes angezeigt werden und die Grundlage der Gesamtwertung eines Produkts bilden.

Aufmacherbild: Amazon building in Santa Clara via Shutterstock / Urheberrecht: Ken Wolter

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -