Konzern muss Universität Wisconsin entschädigen

Patentverletzung: Apple droht Strafe von 862 Millionen US-Dollar
Kommentare

Apple sieht sich mit einer Schadensersatzforderung von bis zu 862 Millionen Dollar konfrontiert. Am Dienstag hat eine U.S.-Jury das Unternehmen für schuldig befunden, ein Patent der Universität von Wisconsin verletzt zu haben.

Die Universität hatte dem kalifornischen Internetriesen vorgeworfen, ein Patent aus dem Jahr 1998 zur Verbesserung der Effizienz und Performance von Computerprozessoren ohne ihre Zustimmung benutzt zu haben. Anfang 2014 reichte die Uni Klage gegen den Konzern ein.

Anklage: Patentverletzung

Apple soll die Technologie unerlaubterweise bei der Entwicklung seiner „System-on-a-Chip“-Prozessoren (A7, A8 und A8X) eingesetzt haben. Die SoCs kommen in unterschiedlichen Geräten des Herstellers zum Einsatz. Betroffen hiervon sind das iPhone 5S, 6 und 6 Plus sowie unterschiedliche iPad-Versionen.

Apple werte sich gegen die Vorwürfe und argumentierte, das Patent sei ungültig und nicht vom Konzern verletzt worden. Die Forderung des Unternehmens, dessen Gültigkeit zu überprüfen, wurde allerdings zurückgewiesen.

Urteil: Bis zu 862 Millionen Dollar Strafe

Gestern befand die Jury am Bezirksgericht in Madison (Wisconsin) Apple der Patentverletzung für schuldig. Zur Höhe der Schadensersatzzahlung äußerten sich die Jurymitglieder allerdings noch nicht. Nach Angaben des zuständigen Bezirksrichters kann sich die Summe aber auf bis zu 862 Millionen Dollar belaufen. Die Strafe könnte sogar noch höher ausfallen, sollte nachgewiesen werden, dass Apple das Patent willentlich verletzt habe.

Unterdessen hat die Wisconsin Alumni Research Foundation (Lizenzabteilung der Universität) bereits die nächste Klage gegen Apple eingereicht. Streitpunkt diesmal: Der Konzern soll das Patent ebenfalls bei der Entwicklung des A9 und A9X verwendet haben. Sie werden im iPhone 6S, 6S Plus und iPad Pro verbaut.

Schon im Jahr 2008 hatte die Universität den Chiphersteller Intel aus dem gleichen Grund verklagt: Damals einigten sich die Parteien außergerichtlich.

 

Aufmacherbild: A sign of an Apple company via Shutterstock / Urheberrecht: Lester Balajadia

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -