Videomarketing

Argumente für Werbe- und Erklärvideos – Infografik
Kommentare

Videomarketing pusht nicht nur das SEO sondern hat außerdem auch positive Auswirkungen auf das Kaufverhalten der User. Durch Storytelling und Emotionen bleiben Produkte und Marken, die in Videos beworben wurden, besser im Gedächtnis.

Video ist das Content-Format der Stunde. Ganze 79 Prozent der User konsumieren Video-Inhalte im Internet und lassen sich von den bewegten Bildern unterhalten und informieren. Vor allem werden Videos auch gerne geteilt, was ein Blick in die Newsfeeds der Sozialen Netzwerke bestätigt. Pro Minute werden 700 YouTube Videos geteilt.

Auch für Marketingzwecke birgen Werbe- und Imagefilme ein großes Potential und so setzen schon jetzt viele Unternehmen auf die Filme, um ihre Produkte den Konsumenten näher zu bringen. Viele Kunden geben an, sie würden ein Produkt eher kaufen, wenn sie ein Video darüber gesehen haben. Das liegt nicht zuletzt an den Emotionen, die durch ein gut gemachtes Video hervorgerufen werden können.

Ein gut konzipiertes Video liefert verdichtete und einfach verständliche Informationen, spricht den User auf persönlicher Ebene an und unterhält ihn. Das liegt auch an der Funktionsweise unseres Gehirns. Inhalte, die User in Filmen sehen, bleiben besser im Gedächtnis. Durch effektives Storytelling bleiben 50 Prozent der Informationen hängen. Bei Text dagegen werden nur 10 Prozent abgespeichert.

Die Videos haben darüber hinaus einen positiven Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung. Websites mit eingebundenen Videos haben eine 53 Mal höhere Chance auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse zu landen als solche mit reinem Text. Diese und weitere Argumente für Videoinhalte in der Infografik.

Infografik_ArgumenteBewegtbild

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -