Unter'm Strich

Der Kickstarter Jahresrückblick 2014
Kommentare

Zum neuen Jahr zieht Kickstarter Bilanz und rechnet unter’m Strich zusammen, was im letzten Jahr auf der Crowdfunding Platform passiert ist.

Statistiken im Kickstarter Jahresrückblick

Der Kickstarter Jahresrückblick liefert spannende Statistiken und Zahlen zu den Kampagnen des vergangenen Jahres. Insgesamt wurden 22.252 Projekte auf Kickstarter vorgestellt und es gingen über eine halbe Milliarde US-Dollar an Startups und Projekte – Das sind 1.000 Dollar in der Minute.

Gegen Mitte der Woche wurde fast doppelt so viel gespendet wie am Wochenende und vor allem der August war mit 2.311 erfolgreich abgeschlossenen Projekten der beste Monat für die Crowdfunder. Unter den Projekten sind vor allem solche aus den Bereichen Musik und Film aber auch immerhin 1.124 Tech-Kampagnen konnten beendet werden. Bei der Summe aller Spenden liegen die Techies jedoch weit vorne: In der Kategorie Technologie konnten insgesamt 125 Millionen Dollar gesammelt werden.

Die erfolgreichsten Kampagnen

Auf der Website des Jahresrückblicks werden einige Kampagnen vorgestellt. Darunter der Pono Player von Neill Young oder die chinesische Lernplattform Chineasy. Die erfolgreichsten Kampagnen insgesamt waren das Bibliotheksprojekt Rainbow Reading, der Coolest Cooler und das RPG-Game Kingdom Come: Deliverance. Auf der Tech-Seite fanden die Power Up Smartphone-Steuerung für Papierflugzeuge und der Sense Sleep Tracker die meiste Unterstützung.

Die Kickstarter-Erfindungen haben es ganz schön weit gebracht und landeten unter den 25 besten Erfindungen, gekürt von der TIME, sind nun im MoMA zu sehen oder haben eine OSCAR Nominierung erhalten.

Jahresrückblick im Flat-Design

Die Homepage des Jahresrückblicks hat auch was das Design angeht einige interessante Features zu bieten. Die Seite ist aufgebaut wie ein Slider und der Besucher kann über Pfeile am rechten und linken Bildschirmrand navigieren. Jede Seite für sich hat nur minimale Textinformation in ebenso minimalistischer Typographie und stellt jeweils eine Zahl oder ein Projekt vor. Die ersten Seiten sind in sehr schlichtem Flatdesign gehalten, jedoch mit kleinen animierten Details. Klickt man sich weiter durch den Slider zu dem Bereich, der die Projekte vorstellt, kommt Videohintergrund zum Einsatz.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -