Digital Marketing

Digital Retailtainment – Dior stellt VR-Brille vor
Kommentare

Das französische Modelabel Dior hat in Zusammenarbeit mit DigitasLBi eine neue Virtual-Reality-Brille entwickelt. In ausgewählten Flagship-Stores können Kunden damit einen 360-Grad-Blick hinter die bunte Welt der Laufstege werfen. Damit baut das Markenunternehmen seine „Retailtainment“-Strategie aus.

Dior will seine Kunden mittels einer Virtual-Reality-Brille, in seinen Shops in die Welt hinter der Bühne einer Modenschau eintauchen lassen. Der gesamte Entstehungsprozess von Forschung und Entwicklung über Prototyping bis zur Produktion der VR-Brille “Dior Eyes” dauerte laut eigenen Angaben weniger als drei Monate. Dior und DigitasLBi setzten für die Produktion im 3D-Druckverfahren auf moderne Werkstoffe und ein einfaches und elegantes Design – so heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Demnach wurde das Headset im DigitasLBi Labs France hergestellt und weist ein hochauflösendes Display (515 ppp) auf, das über eine 2K-Auflösung und ein Field of Vision mit 100° verfügt.
Damit stellt das sogenannte „Dior Eyes“-Headset interessante Entwicklung im Rahmen der Strategie um Trend für innovative „Retailtainment“-Anwendungen dar.

Virtual- und Augmented Reality Made in Germany

Erst kürzlich sorgte Apple mit der Übernahme des deutschen Software-Startups Metaio für Aufsehen. Das Münchener Projekt, an dem laut TechCrunch über 1000 Entwickler in 30 Ländern beteiligt seien, liefert Augmented Reality Software. Bereits für IKEA oder BMW liefert das Startup eine Art Tracking-Technologie, die imstande ist, reale Bilder, Objekte und Umgebungen zu erkennen, um darin digitale oder virtuelle Informationen in Echtzeit zu integrieren. So werden beispielsweise Möbelstücke ins eigene Wohnzimmer probeweise projiziert, so dass man sich schon mal auf dem Smartphone oder Tablet einen Eindruck von der neuen Einrichtung machen kann.

Auch Microsoft setzt auf Augmented Reality und stellte  kürzlich seine Augmented-Reality-Brille Hololens vor, mit der 3D-Objekten als holografische Elemente in den Raum projiziert werden können. Trotz all der interessanten Möglichkeiten, die die Dior-Eyeys-Brille eröffnet, bleibt fraglich, ob die Kunden des das neue Angebot annehmen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -