Startup-News

Durchwachsenes Börsendebut von Windeln.de
Kommentare

Das Startup Windeln.de legte heute sein Börsendebut hin, blieb aber zunächst einmal hinter den Erwartungen zurück.

Heute ging ein weiteres deutsches Startup an die Börse. Der Online-Shop Windeln.de wurde an diesem Morgen zum ersten Mal an der Börse in Frankfurt gelistet. 11,5 Millionen Aktien wurden für jeweils 18,50 Euro ausgegeben.

Der Aktienkurs sank nach dem Start von 18 Euro, was kurz unter dem Ausgabepreis lag, auf zwischenzeitlich 16,38 Euro. Das Debut war also nicht so erfolgreich, wie man sich erhofft hatte. Trotzdem konnten die Entrepreneurs mit dem Börsengang insgesamt 211 Millionen Dollar Kapital einnehmen. Davon sollen 127 Euro zur Expansion eingesetzt werden, so will man einen weiteren Online-Shop für ältere Kinder aufbauen. Das restliche Geld fließt an die Aktionäre. Nach dem Börsengang wird der Wert des Unternehmens auf rund 500 Millionen Euro geschätzt.

Das Münchener Startup Windeln.de wurde vor fünf Jahren gegründet und verkauft Produkte für Babys und Kleinkinder, darunter zum Beispiel Windeln, Spielzeug und Babynahrung. Hauptabsatzmärkte für den Versandhandel sind Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie China, wo man vor allem mit dem Verkauf von Milchpulver erfolgreich ist.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -