Crowdfunding

Etsy unterstützt Designer via Crowdfunding
Kommentare

Wer einen Shop auf Etsy eröffnen will, brauch erst mal Kapital für Materialien und Werkzeuge. Deshalb wurde nun in einem Pilotprojekt eine Crowdfunding-Plattform in den Web-Shop integriert, der es Designern ermöglicht, Geld für die Herstellung ihrer Produkte zu sammeln.

Auf Etsy findet man Handgemachtes und Vintage-Artikel. Designer können direkt auf der Website einen Shop eröffnen, über den sie ihre Produkte vertreiben und dabei die Infrastruktur der Seite nutzen können. Mit einer Crowdfunding-Plattform will Etsy jetzt kleineren Designern unter die Arme greifen. Außerdem würde dies einen Anreiz schaffen, Produkte überhaupt in den Webshop einzustellen und so die Angebotspalette von Etsy erweitern.

Die Plattform „Fund on Etsy“ ist kein externer Dienst sondern ist in die Web-Shop-Seite integriert. Nichtsdestotrotz übernimmt man hier keine Haftung für die Crowdfunding-Kampagnen. Sollte also ein versprochenes Funder-Geschenk ausbleiben oder die finanzierten Produkte gar nicht erst im Shop auftauchen, muss der Unterstützer dies mit dem Anbieter selbst regeln. Eine Kampagne muss allerdings ein festgesetztes Ziel erreichen, bevor das Geld von der Kreditkarte abgebucht wird.

Es gibt bereits eine ganze Reihe von Produkten im Crowdfunding-Portfolio. Darunter Postkarten mit Blumenduft, lederne Geldbörsen und Küchenhandtücher mit Einhorn-Motiv. Zurzeit wird aber nur in die USA geliefert.

Etsy hat erst im April den Sprung an die Börse gewagt und damit einen der großen Startup-IPOs dieses Jahres hingelegt. Bei einem Ausgabepreis von knapp 16 Euro wurden 267 Millionen Dollar eingenommen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -