Internet of Things

IoT in der Stadt: 10 Mio. Förderung in GB
Kommentare

IoT-Unternehmen und Kommunen können sich um 10 Millionen britische Pfund staatliche Unterstützung bewerben. Mit dem Geld sollen neue Wege gefunden werden, wie Bürger von den Technologien des Internet of Things profitieren können.

In Großbritannien haben Kommunen und Unternehmen jetzt die Möglichkeit, sich um eine Geldpaket in Höhe von 10 Millionen Pfund zu bewerben. Dies ist der Preis für einen Wettbewerb, in dem neue revolutionäre Lösungen für den Einsatz von Internet of Things Technologien gesucht werden. Diese sollen den Bürgern neue Möglichkeiten und Services im Bereich öffentliche Verkehrsmittel, Gesundheits- und Energieversorgung sowie Umweltschutz bieten. Das Projekt soll eine Kooperation zwischen Unternehmen und lokalen Einrichtungen sein.

Das Britische Department for Culture, Media and Sports in Kooperation mit Innovate UK bieten im Rahmen des Wettbewerbs bis zu 10 Millionen Finanzierung für ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das die Möglichkeiten von IoT im urbanen Raum vielversprechend darstellt. Die Aktion ist Teil eines 40 Millionen Investments der britischen Regierung in IoT-Technologien.

Hier einige Beispiele, wie IoT-Lösungen bereits umgesetzt wurden:

  • Smarte Beleuchtung und Sensoren sammeln und teilen Informationen über Laufwege von Passanten, Luftqualität und Geräuschbelästigung
  • Auf der Auswertung der Laufwege basierend werden standortbezogene Informationen zum öffentlichen Nahverkehr gegeben. So sollen sich Bürger schneller und bequemer durch die Stadt bewegen können.
  • Daten von Verkehrs- und Straßensensoren sollen Staus reduzieren und die Schadstoff-Emissionen verringern.

Großbritanniens Wirtschaftsminister über die Möglichkeiten des Internet of Things:
„The Internet of Things is rapidly becoming part of our everyday lives. The UK technology sector is renowned for its creativity and pioneering research and development. This competition will be instrumental in discovering new connections between city services and their users, and identifying many more advantages that the Internet of Things could offer.“

Man hat also auch hier das Potential von IoT erkannt. So wird der Wert des weltweiten IoT-Sektors bis 2020 voraussichtlich 255 Milliarden Dollar überschritten haben, schätzt das Londoner Ingenieurbüro Arup. Vor allem im urbanen Raum können Infrastruktur und die Services für die Bürger durch IoT verbessert werden und so die Lebensqualität in Städten verbessert werden.

Großbritannien will mit dem Investmentprogramm zum Innovationsführer in IoT werden. Man verspricht sich von den neuen Technologien einen wirtschaftlichen Aufschwung und will neue Arbeitsplätze schaffen.

Weitere Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie auf der Website von Gov.UK.

Aufmacherbild: LONDON – APRIL 5: Iconic red double decker bus on April 5, 2015 in London, UK. The London Bus is one of London’s principal icons, the archetypal red rear-entrance Routemaster recognised worldwide. via Shutterstock / Urheberrecht: photo.ua

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -