E-Business

Deal über Such- und Werbefunktionen

Neue Verträge mit altem Partner: Yahoo kehrt zurück zu Google
Keine Kommentare

Über zehn Jahre ist es her, dass Yahoo seine Verträge mit Google kündigte, um erst alleine und dann in Partnerschaft mit Microsoft Suchdienstleistungen zu entwickeln und anzubieten. Jetzt hat Yahoo die Rückkehr zum alten Geschäftspartner angekündigt.

So kann es gehen: 2004 löste Yahoo die Verträge mit Google auf, um eigenständig seine Suchmaschinentechnologie voranzutreiben. Nach einem 2009 beginnenden, exklusiven Zwischenspiel mit Microsoft im Bereich der Internetsuche hat der Onlinedienstleister jetzt eine parallele Zusammenarbeit mit dem endgültig zum Monopolisten gereiften Search-Anbieter bekannt gegeben.

Veränderter Deal mit MS

Dem IT-Nachrichtenportal Silicon Angle zufolge geht es bei dem Deal um Kooperationen in den Bereichen Web Search Results, Search Ads und Image Search Services für eine nicht genannte Anzahl Useranfragen sowohl von Desktop- als auch von Mobile-Plattformen aus. Das ist möglich geworden, nachdem Yahoo sich bei den Neuverhandlungen mit Microsoft unter anderem fast 50 Prozent seiner Werbefläche bei Desktop-Suchergebnissen vorbehalten hatte. Im Mobile-Segment war die Zusammenarbeit dagegen auch vorher schon keine exklusive Angelegenheit.

Finanzielle Hintergründe

Was erwartet sich Yahoo vom Deal mit Google? In einer Pressemitteilung heißt es etwas schwammig, die Übereinkunft „provides Yahoo with additional flexibility to choose among suppliers of search results and ads.“ Dabei geht es auch darum, Yahoo-Werbekunden zu pushen. Weitere, vielleicht substantiellere Gründe findet man aber wie immer, wenn man einen Blick auf die Finanzen wirft. Yahoos Zahlen sind im vergangenen Quartal hinter den Erwartungen der Marktanalysten zurückgeblieben und haben den Sanierungsplänen der Geschäftsführung um Marissa Mayer einen Dämpfer verpasst. Die Vereinbarung mit Google soll dem Konzern dagegen nicht nur in Sachen Know-How, sondern auch finanziell auf die Sprünge und zu neuer Relevanz verhelfen.

Der zweite Anlauf

Die auf drei Jahre angelegte Partnerschaft der beiden Internetpioniere läuft schon seit dem 01. Oktober und wurde erst am vergangenen Dienstag anlässlich des Quartalsberichts bekannt. Es ist im Übrigen nicht der erste Anlauf, den Yahoo und Google für eine Zusammenarbeit unternehmen. Bereits 2008 waren ähnliche Pläne am US-Kartellrecht gescheitert. Augenblicklich liegt die Übereinkunft bei den US-Justizbehörden zur Überprüfung vor. Sollten diese ihr OK geben – was aufgrund der geschwächten Marktstellung von Yahoo wahrscheinlicher ist als damals – wird der Vertrag in Kraft treten und seine Geltung vor allem auf Nord- und Südamerika, Südostasien und Australien erstrecken, wie aus Yahoos Zulassungsantrag bei der US-Börsenaufsichtsbehörde hervorgeht.

Aufmacherbild: Yahoo Corporate Headquarters Sign von Shutterstock / Urheberrecht: Ken Wolter

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -