Nutzerverhalten

Sofa vs. Garten – Wo wird mit dem iPad gesurft?
Kommentare

Tablets sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Eine aktuelle Studie zeigt, an welchen Orten das mobile Gerät besonders gerne genutzt wird.

Als Steve Jobs im Januar 2010 das erste iPad der Weltöffentlichkeit präsentierte, stand auf der Bühne ein Sofa. Auf das hat sich der damalige Apple-Chef fallen lassen, um vor der begeisterten Menge ein wenig mit dem iPad zu surfen. Die Presse beäugte das neue mobile Gerät zunächst argwöhnisch. Manche machten sich über den Namen lustig, der an Hygieneartikel für Frauen erinnert, andere prognostizierten dem neuen iPad einen Flopp. Der Rest ist Geschichte. Steve Jobs schuf mit dem Apple-Tablet ein Gerät, das aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken ist. Heute, fünf Jahre später, bedienen immer noch die meisten Tablet-Nutzer das Gerät auf ihrer heimischen Couch – wie einst Steve Jobs.

Tatsächlich verwenden 91 Prozent der Nutzer ihr Tablet daheim, wie eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt. Jeder Dritte (30 Prozent) setzt das Gerät sogar ausschließlich zu Hause ein, ein weiteres Drittel (31 Prozent) überwiegend zu Hause. Fast genauso viele (30 Prozent) greifen gleichermaßen daheim und unterwegs zu ihrem Tablet Computer. Lediglich 6 Prozent der Nutzer gebrauchen ihn überwiegend oder ausschließlich auswärts. „Egal ob als Ersatz für TV-Zeitschrift, Spielkonsole, Fotoalbum oder Kochbuch – Tablet Computer ersetzen zu Hause viele andere Geräte und Medien“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

In den eigenen vier Wänden kommen Tablet Computer an unterschiedlichen Orten zum Einsatz, am liebsten im heimischen Wohnzimmer: Vier von fünf Deutschen (82 Prozent), die den Tablet-PC daheim verwenden, greifen auf dem Sofa zum Gerät. Jeder Zweite (50 Prozent) nutzt ihn auf dem Balkon oder im Garten, genauso viele (50 Prozent) im Bett. 47 Prozent sitzen damit am Schreibtisch und bei vier von zehn Nutzern (39 Prozent) hilft er in der Küche. 7 Prozent verwenden das Gerät im Badezimmer.

Das Angebot an Tablet Computern hat sich in den letzten Jahren stark erweitert, insbesondere im unteren Preissegment. Günstige Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 7 bis 8 Zoll (ca. 18-20 cm) sind bereits für weniger als 100 Euro erhältlich. Zudem gibt es die flachen Rechner häufig als Prämie beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags oder Medien-Abos. Durch die intuitive Steuerung per Finger sind die Geräte außerdem einfach zu bedienen und eignen sich auch für PC- und Internet-Anfänger.

Aufmacherbild: Young woman looking at her tablet on the couch via Shutterstock / Urheberrecht: Phase4Studios

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -