Bitcoin-Alternative

Taler: Neues Krypto-Zahlungssystem
Keine Kommentare

Mit digitalen Talern sollen anonym Transaktionen möglich sein, aber trotzdem Steuerhinterziehung oder Geschäfte auf dem Schwarzmarkt vereitelt werden. Möglich wird dies durch eine kryptografische Kopplung an bestehende Währungen. Die Vorteile für Einkäufer, Staat und Unternehmen.

Bitcoin ist als digitale Währung immer wieder in die Kritik geraten: Nicht nur, weil sie abseits der regulären Wirtschaft und Legalität zum Einsatz kommt, sondern auch weil sie als Anlage noch vielerlei Unsicherheiten aufweist. Die Entwickler des kryptographischen Bezahlsystems Taler versuchen diese Probleme durch ein gekoppeltes Zahlungssystem an bestehende Währungen so zu lösen, dass einerseits der Staat Einsicht hat, welche Transaktionen getätigt werden, andererseits aber Nutzer anonym einkaufen können, ohne Kreditkarteninformationen und andere Angaben an den Händler weiterzugeben. „Elektronisches Bezahlen für eine freiheitliche Gesellschaft!“, ist das Motto des groß angelegten Projekts, das gemeinsam vom Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (INRIA) in Frankreich, dem GNU-Team und Wissenschaftlern der TU München entwickelt wurde und bis Ende des Jahres marktreif sein soll.

Da sich über das Taler-System das Einkommen der User (Kopplung an US-Dollar oder Euro) von staatlicher Seite aus nachvollziehen lassen und dafür weiterhin Umsatz-, Mehrwert- und Einkommensteuer erhoben werden können, ist die Währung nicht zur Steuerhinterziehung geeignet. Der Fiskus erfährt zwar, das Transaktionen getätigt wurden, jedoch nicht für welche Verwendungszwecke. Vielmehr sollen User beziehungsweise Käufer mit Talern online wie auch stationär einkaufen können, ohne dass sie dem Unternehmen ihre Identität preisgeben. Der Verwendungszweck der Transaktion ist für Regierung, Banken und Unternehmen nicht mit einer konkreten Person in Verbindung zu bringen. Im Falle einer gerichtlichen Anordnung könne jedoch der mit Talern Zahlende seine Transaktionen kryptographisch nachweisen.

Dieser digitale Taler soll Verbrauchern Anonymität beim Zahlen gewähren, aber diese auch rechtssicher beweisbar machen. Deshalb sei die Ähnlichkeit zum Bargeld und das Wechselgeld so entscheidend, heißt es auf Telepolis. Ein Beispiel auf der offiziellen Seite von Taler veranschaulicht die Funktionsweise:

Tritt im System die Notwendigkeit von Wechselgeld auf, sei es, weil ein Kunde mit einer Fünf-Euro-Münze eine Transaktion im Wert von zwei Euro durchführen muss, erstellt das System neue Münzen im Wert von drei Euro. Diese neuen Münzen sind so angelegt, dass sie nicht mit der ausgegebenen Fünf-Euro-Münze in Verbindung gebracht werden können, um die Privatsphäre sicherzustellen.

Doch auch Unternehmen sollen von dem Zahlungssystem profitieren – vor allem weil auch seitens der Kunden eine Nachfrage für anonyme Transaktionen besteht und sich nicht alle sich in den nächsten Jahren auf Google Wallet oder Apple Pay wegen einlassen wollen, aber trotzdem bargeldlos einkaufen möchten – auch zu kleineren Beträgen für ein oder zwei Euro, was mit der Kreditkarte entweder nicht möglich oder einfach zu aufwendig ist.

Für die Verwendung von Talern braucht es keine Akkreditierungen, da die Systeme niemals mit den sensitiven Daten des Kunden in Kontakt kommen. Stattdessen werde mit kryptographisch signierten Verträgen gearbeitet, welche im Falle von Streitigkeiten vor Gericht geltend gemacht werden können. Die Transaktion soll schneller mangels „verified by“-Spielregeln verlaufen und auch die Transaktionskosten geringer sein dank. Eine  Übersicht wie der Taler aus Händlerperspektive funktionieren wird, ist ebenfalls bereitgestellt.

Taler ist als Open-Source-Software entwickelt worden und Teil des GNU-Projekts. Der Code ist frei verfügbar und deshalb jeder dazu aufgerufen, Referenzimplementierung für eigene Projekte zu übernehmen. Da zudem noch rechtliche und betriebliche Fragen offen sind, besteht auch dahingehend noch Lösungsbedarf vor der Einführung Ende des Jahres. Investoren oder Partner werden ebenfalls gesucht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -