Easy Going mit TYPO3 4.4
Kommentare

Mit großen Worten hat Søren Schaffstein das neue Major-Release von TYPO3 veröffentlicht: Easier than ever before lautet die Devise. So verspricht zum Beispiel das neue Introduction Packages, mit

Mit großen Worten hat Søren Schaffstein das neue Major-Release von TYPO3 veröffentlicht: Easier than ever before lautet die Devise. So verspricht zum Beispiel das neue Introduction Packages, mit der ersten TYPO3-Seite in nur 5 Minuten komplett online zu sein. Und das ist nicht die einzige große Neuerung.

Ready for Primetime
Download
TYPO3 4.4, 37,5 MB inkl. Introduction Package

Zwei der größten Neuerungen die zwangsläufig als erstes ins Auge fallen dürften sind die 3-Step Installation sowie das bereits angesprochene Introduction Package.

Mit der 3-Step Installation sollen dem User bereits bei der Installation dank cleverer defaults viele unnötige Entscheidungen abgenommen werden können; dennoch sollen alle notwendigen Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sein. Gerade für Neueinsteiger dürfte das die Einstiegshürden deutlich herabsetzen.

Ebenfalls für Neulinge wurde das Introduction Package konzipiert, dass direkt nach der Installation zum Einsatz kommt. Mit dessen Hilfe sollen alle Möglichkeiten der konfigurierbaren Templates anhand einfacher und praxisbezogener Beispiele aufgezeigt werden.

Abb. 1: Die 3-Step Installation Abb. 1: Die 3-Step Installation

Hinten ist das neue Vorne

Eine weitere wichtige Änderung betrifft das Look & Feel des Backends. So wurde nicht nur das CSS überarbeitet, was nicht zuletzt der Performance zugute kommt, sondern auch das komplette Auftreten einer Auffrischungskur unterzogen. Durch diese Umstrukturierung soll es in Zukunft wesentlich einfacher sein, Backend-Skins selbst zu erstellen.

Abb. 2: Das überarbeitete Backend Abb. 2: Das überarbeitete Backend

Express Yourself

Auch dem integrierte Open-Source-Rich-Text-Editor HTLMarea wurde ein Neuanfang gegönnt; er basiert nun vollständig auf der JavaScript-Bibliothek ExtJS und passt sich damit reibungslos ins Backend des Content-Management-Systems ein. Diese Umstellung verspricht einen weiteren Performance-Schub – und das, ohne auf Features verzichten zu müssen.

Abb. 3: Der neue RTE HTMLarea Abb. 3: Der neue und schnellere Rich Text Editor HTMLarea

State of the Art

The latest TYPO3 version 4.4 makes TYPO3 easier than ever before – especially for newbies. A TYPO3 website is now up and running in 5 minutes after it has been downloaded and using the included template it is ready to use right away.Søren Schaffstein, 2010

Da kann das natürlich bei Weitem noch nicht alles sein, was Version 4.4 zu bieten hat. So wurde unter anderem das Backend in einen ExtJS-Viewport verschoben, was den ersten Schritt in Richtung desktopähnlicher Usability darstellt. Darüber hinaus gibt es viele Änderungen im Skinning API, einem integrierten HTML-5-Support, Verbesserungen im Caching-Framework, Element-Versionierungen und Workspaces sowie einem überarbeiteten Task Center. Klingt nach vielen Änderungen, ist aber dennoch nur ein Abriss. Wer nun noch mehr erfahren möchte, der dürfte sich in den Release Notes bestens aufgehoben fühlen.

Mit über 4,6 Million Downloads sei TYPO3 eines der führenden Open-Source-Enterprise-Projekte. Mit den angesprochenen Änderungen möchte man nun offensichtlich auch bei weniger versierten Anwendern punkten. Man darf gespannt sein, wie sich diese Entwicklung in Version 5 fortsetzen wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -