Ein erster Blick auf den Firefox 9
Kommentare

Das geht ja Schlag auf Schlag bei Mozilla – seit dem Release von Firefox 8 sind gerade einmal sechs Wochen vergangen – da steht auch schon wieder die Neuner-Version des Browsers ins Haus. Vor allem Bugfixes

Das geht ja Schlag auf Schlag bei Mozilla – seit dem Release von Firefox 8 sind gerade einmal sechs Wochen vergangen – da steht auch schon wieder die Neuner-Version des Browsers ins Haus. Vor allem Bugfixes sind dem Firefox-Team anzurechnen. Laut Release Notes sind es über 900, die zu einem großen Teil der Unterstützung für HTML5 und CSS3 zugute kommen.

Entwickler wie User wird die beschleunigte JavaScript-Ausführung freuen. Typinferenz für JavaScript macht´s möglich. Statt wie in JavaScript üblich dynamische Typen zu verarbeiten – was für die Entwicklung zwar komfortabel ist, bei der Ausführung aber Zeit in Anspruch nimmt- , werden nach einer Codeanalyse die Typeninformationen für Variablen gezielt extrahiert und der Firefox-JavaScript-Engine Jaegermonkey zugeführt. Effizienterer und damit schnellerer Code wird möglich – die Performanz in Firefox 9 soll bis zu 30 Prozent verbessert worden sein.

Die wohl sichtbarste Änderung dürfte der überarbeitete Download-Manager sein. Downloads werden nicht mehr in einem Extra-Fenster ausgeführt sondern sind direkt in einer eigenen Sektion im UI verankert. Laut Brugbart.com wird der Download-Manager dadurch endlich besser als beim Internet Explorer – über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

Wer nicht bis zur automatischen Downloadaufforderung warten möchte, kann sich die neue Version für Mac OS X, Linux und Windows jetzt schon manuell herunterladen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -