Tutorial

Ein LAMP-System für den Betrieb mit OXID eShop unter LinuxMint aufbauen
Kommentare

Ein LAMP-System mit Apache, MySQL und PHP auf einem LinuxMint aufzusetzen ist etwas anders als man es von Ubuntu gewohnt sein mag.

In diesem Tutorial soll dokumentiert werden, was getan werden muss, um eine grundlegende Entwicklungsumgebung für einen OXID eShop unter LinuxMint aufzubauen.

Ich arbeite seit Kurzem mit LinuxMint und beschreibe hier, wie Ihr ein LAMP-System inklusive aller nötigen Module aufsetzen und konfigurieren könnt, damit ein OXID eShop (ich benötige den Shop für meine tägliche Arbeit) darauf läuft. Unter LinuxMint gestaltet sich das etwas anders als in Ubuntu, mit dem ich vorher gearbeitet habe.

Der Vollständigkeit halber zeige ich die exakte Linux-Version hier mit dem Befehl $ cat /etc/*-release auf der Konsole an.

DISTRIB_ID=LinuxMint  DISTRIB_RELEASE=1  DISTRIB_CODENAME=debian  DISTRIB_DESCRIPTION="LMDE Cinnamon Edition"  PRETTY_NAME="Linux Mint LMDE"  NAME="Linux Mint LMDE"  ID=linuxmint

Im ersten Schritt installieren wir einen Apache2-Webserver, MySQL (Datenbankserver und -client) und die PHP-Version 5 über die Konsole auf der Maschine. Das geht ganz einfach in einem einzigen Schritt – bitte beachtet aber, dass Ihr während der Installation von MySQL in der Konsole nach dem Root-Passwort gefragt werdet:

$ sudo aptitude install apache2 mysql-server mysql-client php5

Zum heutigen Datum wird dieser Befehl die Apache-Version 2.4.6 (Debian), die PHP-Version 5.5.1-2 und die MySQL-Version 5.5.31 auf dem lokalen Computer installieren.

Danach kann man schon einen OXID eShop herunterladen, unter var/www/ mit

$ makedir oxid

ein neues Verzeichnis (hier /oxid/) erstellen und die heruntergeladenen Dateien in dieses Verzeichnis entpacken. Nun kann der Browser geöffnet und die Adresse für die lokale Installation geöffnet werden; in unserem Beispiel http://localhost/oxid/. Die Installationsroutine des OXID eShops sollte sich öffnen, prüft zunächst das System und wird sich über einige noch nicht installierte PHP-Erweiterungen beschweren: „Die Voraussetzung ist nicht erfüllt. Der OXID eShop funktioniert nicht ohne diese Voraussetzung und kann nicht installiert werden.“

Folgende PHP-Module müssen nachträglich installiert werden:

  • JSON
  • MySQL client connector for MySQL 5
  • GDlib v2 [v1] incl. JPEG support
  • cURL

Diese PHP-Erweiterungen installiert man mit einer einzigen Anweisung:

$ sudo aptitude install php5-json php5-mysql php5-gd php5-curl

Um die Änderungen zu überprüfen, muss der Apache Server neu gestartet werden:

$ /etc/init.d/apache2 reload

Aktualisiert nun die Website im Browser unter http://localhost/oxid/ um zu sehen, dass die Fehlermeldungen – zumindest für die PHP-Erweiterungen – verschwunden sind: Aus den roten Kreuzen sind grüne Haken geworden. Jetzt sind nur noch zwei Dinge zu bereinigen, das „Apache mod_rewrite module“ und die „Files/folders access rights“.

Mit

$ a2enmod rewrite

wird das mod_rewrite-Modul im Apache aktiviert. Außerdem muss in der /etc/apache2/apache2.conf (an einer anderen Stelle als bei Ubuntu üblich!) der Wert für AllowOverride von None auf All gesetzt werden:

        Options Indexes FollowSymLinks       AllowOverride All       Require all granted

Nun kann der Apache Service erneut, wie oben gezeigt, gestartet werden: Das mod_rewrite-Problem ist damit erledigt.

Wenn Ihr für Testzwecke nur auf der lokalen Maschine arbeitet, könnt Ihr die Rechte für den gesamten Ordner /oxid/ auf 0777 (Schreib- und Leserechte für alle) setzen:

/var/www/ $ chmod 0777 -R oxid/

Diese Vorgehensweise eignet sich nicht für eine Produktivumgebung oder ein offen zugängliches Staging-System. Hier solltet Ihr euch streng nach den Vorgaben unter http://wiki.oxidforge.org/Installation#Files_.26_Folder_Permission_Setup halten. Bitte vergesst dabei nicht die Option -R, damit die Rechte für alle Dateien und Ordner innerhalb der jeweiligen Ordner gesetzt werden.

Die Herstellung der Systemumgebung ist damit abgeschlossen. Ihr könnt nun mit der Installation des OXID eShop in eurer lokalen Umgebung beginnen.

Aufmacherbild: Shopping cart with two decorated Christmas presents and penguins von Shutterstock / Urheberrecht: Mjak

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -