Ein schlankes PHP für die Zukunft?
Kommentare

Hannes Magnusson hat einen Traum. Und es ist kein schlechter Traum, den er da hat. Im Gegenteil: Es geht um eine vermeintlich bessere Zukunft von PHP. Eine Zukunft, in der vieles einfacher werden soll, und in der die Dinge einfach nur laufen sollen, ohne von anderen Sachen abzuhängen, die vielleicht gar nichts damit zu tun haben.

Was wir benötigen, da ist sich Magnusson sicher, ist ein neues, schlankes PHP, in der jeder selbstbestimmt entscheiden kann, was er oder sie nutzen möchte.

I would like to create the new „pecl install“ tool, a new extension manager — a PHP manager.

– Hannes Magnusson

Sein Ziel sei es, ein Tool zu schaffen, das die Möglichkeit biete, selbst zu entscheiden, welche Bugfixes oder Features der Sprache PHP man benötige. Der PHP Manager würde beispielsweise pures PHP, ohne vorgegebene Default Extensions, installieren. Er sei auch in der Lage, so Magnussons Traum, einzelne Features in Form von Extensions zu installieren – ohne auf die PHP-Version Rücksicht nehmen zu müssen.

Das alles natürlich benötigt eine Basis, die – zumindest im Moment – noch nicht gegeben ist. Sowohl auf Sprach- als auch auf Extension-Ebene. Immerhin darf man nicht vergessen, dass der PEAR Package Manager seit einiger Zeit schon dabei ist, einen langen und qualvollen Tod zu sterben. Und nachdem sich PHPUnit von PEAR verabschiedet hat, galt das quasi als Initialzündung für eine Beschleunigung des Aussterbens. Denn kurz darauf folgte Symfony inklusive der Aussicht, alle damit verbundenen Projekte ebenfalls zurückzuziehen. Und schon seit längerem haben sich namhafte Projekte wie beispielsweise Mockery von PEAR verabschiedet.

Und die Sprache selbst?

Natürlich benötige das auch Veränderungen an der Sprache selbst. Denn in der aktuellen Aufstellung von PHP dürfte es schwerlich möglich sein, diese Funktionalität zu integrieren. Jedoch scheint man sich der Problematik bewusst zu sein:

There seems to be a great momentum on internals@ these days for making a lot of internal changes which will require a new major version of PHP. This is a perfect time to introduce a new PHP extension manager into the mix. Let PEAR and 5.x stay as-is, while the next major release of PHP that will dominate the next decade or so get an improved tool to deal with this.

Rank und schlank

Generell schlägt das natürlich in eine altbekannte Kerbe in der Community. Es geht um zwei verschiedene Blinkwinkel auf die Sprache PHP, um eine letzten Endes sehr grundlegende Entscheidung:

Möchte man einen schlanken Sprachkern, der nur das notwendigste bietet und auf Performance und Sicherheit ausgelegt ist – dafür aber in weiten Zügen von Frameworks abhängig ist, welche die benötigten Features quasi eine Ebene höher implementieren – , oder möchte man eine mächtige, mit allen Features ausgestattete Sprache, die dann vielleicht Gefahr läuft, Features mitzuschleppen, die nur von wenigen Entwicklern wirklich benötigt werden.

Magnussons Traum spricht eigentlich eher für eine Weiterentwicklung der ersten Variante: Eine „Basissprache PHP“ mit einem gewissen Feature-Set, das sich Schritt für Schritt erweitern ließe – je nach Gusto des Entwicklers oder den Anforderungen des Projekts.

Für alle gut?

Die Kehrseite der Medaille ist jedoch die Tatsache, dass viel Verantwortung auf die Serverbetreiber übertragen würde. Man denke an all die verzweifelten Support-Mitarbeiter von Shared-Hosting-Anbietern, die erklären müssten, warum bei einem Kunden das beliebte System X nicht laufe – man habe doch schließlich ein Paket mit einer aktuellen PHP-Version gebucht …

Gerade im professionellen Umfeld dürfte diese Idee auf Gegenliebe stoßen. Oder? Uns interessiert eure Meinung dazu: In welche Richtung soll sich PHP entwickeln? Ist Magnussons Traum ein guter, oder entspricht das eurer Meinung eher einem Alptraumszenario?

Auf der kommende Woche stattfindenden International PHP Conference 2014 werden wir auf alle Fälle darüber reden müssen. Wir sind gespannt auf die Expertenmeinungen.

Aufmacherbild: Solution concept, solution word on puzzle piece with back light von Shutterstock / Urheberrecht: Anson0618

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -