Eine Reise durch die wunderbare Welt der Entwickler
Kommentare

Dass Entwickler sich nicht immer grün sind, dürfte allgemein bekannt sind. Zu unterschiedlich wähnen sich die einzelnen Sprach-Peer-Groups, zu groß ist die Loyalität der Entwickler gegenüber ihrer

Dass Entwickler sich nicht immer grün sind, dürfte allgemein bekannt sind. Zu unterschiedlich wähnen sich die einzelnen Sprach-Peer-Groups, zu groß ist die Loyalität der Entwickler gegenüber ihrer jeweiligen Sprache, als dass sie ohne weiteres Sprachbarrieren zu überwinden bereit wären. Doch warum eigentlich? Sind Entwickler denn nicht alle gleich? Wo genau liegt bitte das Problem?

Fragen, die ohne Zweifel nur schwierig zu beantworten sein dürften. Fragen, die sich dem Bereich des Manifesten, des vordergründig-rationalen Kalküls entziehen und deren Antworten in der apollinisch-unbestimmten, gar dunklen Welt des Unterbewußten angesiedelt sind. Antworten also, die dermaßen tief in der Entwickler-Psyche verborgen sind, dass sie der Allgemeinheit kaum zugänglich sind.

Dem zum Trotz präsentiert der Foto-Blog Wurstball nun einen Ansatz, um das Latente endlich manifest zu machen und zu zeigen, wie Entwickler der einzelnen Sprachgruppen ihre Kollegen sehen. In einer faszinierenden und doch knappen Rundreise durch die Entwickler-Sprachwelten wird demonstriert, wie Entwickler der einzelnen Sprachlager sich gegenseitig wahrnehmen. Ein Beitrag zur Völkerverständigung, zur inter-entwicklerischen Diplomatie und zugleich ein Rundgang durch die Abgründe der Entwickler-Seele. Ein Beitrag, der nicht ganz ernst gemeint ist .

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -