Ember.js 1.11.0 und 1.12 Beta sind erschienen
Kommentare

Mit dem Release von Ember.js 1.11.0 und 1.12 Beta machen die Entwickler des JavaScript-Frameworks einen weiteren Schritt voran. In der neuen Version wurden über 640 Commits bearbeitet und zahlreiche Fixes und Verbesserungen implementiert. Dazu kommen einige neue Features in Ember.js 1.11.0, die die Arbeit mit dem Framework verbessern sollen. Matthew Beale hat die neuen Versionen im Ember-Blog vorgestellt.

Neue Features in Ember.js 1.11.0

Neben zahlreichen Verbesserungen und Bug-Fixes hält Ember.js 1.11.0 auch einige neue Features bereit. Dazu zählt zum Beispiel die Einführung eines intuitiveren APIs zum Attribute-Binding. Ebenso gibt es einige neue Nutzungsweisen der {{-Syntax in Ember-Templates, die für neue Sicherheitsüberlegungen – etwa bei der Nutzung in Style- und JavaScript-Kontexts – sorgen. So geben gebundene style-Attribute eine Warnung aus, wenn der Wert nicht als sicher markiert ist; Warnungen über unsicheres Binding in anderen Attributen sollen in kommenden Updates implementiert werden.

Verbesserungen gab es auch beim if– und beim each-Helper. So kann der if-Helper nun auch in der inline-Variante genutzt werden; der each-Helper unterstützt ab Ember.js 1.11.0 ein index-Block-Param. Weitere Änderungen umfassen die Einführung von benannten Substates und eines Component-Helpers sowie viele Performance-Verbesserungen.

Eine Übersicht über alle Neuerungen gibt es in den entsprechenden Changelogs für Ember.js 1.11.0 und 1.12 Beta; die neuen Versionen stehen auf der Ember-Website zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -