End-to-End-Tests für AngularJS mit Protractor

End-to-End
Kommentare

AngularJS ist gut zu testen, das ist mittlerweile bekannt. Und auch dass es eine hervorragende Infrastruktur zur Formulierung von Unit Tests gibt. Jedoch sind Unit Tests nur die halbe Miete zur Absicherung von Applikationen, und aus diesem Grund beschäftigt sich dieser Artikel mit einer weiteren Art des Testens von AngularJS-Applikationen: den End-to-End-Tests mit Protractor.

Wenn Sie sich jetzt die Frage stellen, was genau End-to-End-Tests sind, warum Sie diese überhaupt benötigen und wie sie sich in Ihre Applikation integrieren lassen, dann sind Sie hier genau richtig.

Was ist ein End-to-End-Test?

Ein End-to-End-Test prüft im Gegensatz zum Unit Test nicht nur einen kleinen Ausschnitt Ihrer Applikation, sondern einen kompletten Workflow oder eine in sich geschlossene Funktionalität. Damit ersetzen sie keinesfalls Unit Tests, sondern bilden lediglich eine zusätzliche Ebene der Qualitätssicherung und sollen manuelle Tests von Funktionen in einer Applikation ersetzen.

Diese manuellen Tests sind lediglich bei kleinen Applikationen mit einem geringen Funktionsumfang praktikabel. Wächst allerdings der Funktionsumfang, können die Features nicht mehr in akzeptabler Zeit von Hand getestet werden. In diesem Fall beschränken sich viele Entwickler und Tester darauf, nur modifizierte Bereiche einer Applikation zu prüfen, was allerdings schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen kann, wenn sich eine Codeänderung auf andere Bereiche der Applikation auswirkt, die nicht offensichtlich sind. Die ersten guten Gründe für End-to-End-Tests sind also Zeitersparnis beim Testen von Features und Sicherheit, wenn es um die Funktionstüchtigkeit von Teilen der Applikation geht.

Den vollständigen Artikel finden Sie im PHP Magazin 4.15.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -