Aktuelles aus dem Ressort Entwickler Kiosk

Umfassend und ganzheitlich: Strategic Design

Domain-driven Design bietet uns mit dem sogenannten Strategischen Design eine Anleitung, wie eine Domain und damit der Problemraum fachlich erfasst und aufgeteilt werden kann. Diese Aufteilung lässt sich dann auf den Lösungsraum – die Software – übertragen. Die Fachbegriffe aus DDD, die dabei eine Rolle spielen, sind: Domain, Subdomain, Bounded Context und schließlich die Context Map für das Zusammenspiel der Bounded Contexts. In diesem Artikel werden wir diese Begriffe und unser Verständnis davon vorstellen.

Flutter – Einblick in die Future: Async und await in Flutter erklärt

Im ersten Teil dieses Artikels [1] wurde eine Kurzeinführung in Flutter gegeben. Zur Erinnerung: mit Flutter kann man mobile Applikationen für iOS und Android erstellen, aber auch Webapplikationen und bald auch welche für den Desktop. „Write once, deploy everywhere“ kommt also wieder näher. In diesem Teil werden wir uns anschauen, wie man in der Programmiersprache Dart asynchrone Operationen durchführt und dann in Flutter elegant damit arbeiten kann.

Web Components auf Steroiden: Stencil für die moderne Entwicklung von Web Components

Saubere Architektur und gute Dokumentation machen Web Components erst richtig gut wiederverwendbar. Beides lässt sich ohne eigenes Framework in der Regel kaum für größere Projekte abbilden. Hier kommen Frameworks speziell für Web Components ins Spiel. In diesem Fall Stencil, ein Tool zur Entwicklung, aber auch Dokumentation von Web Components. Eine Kampfansage gegen große Single Page Application Frameworks?

Desktop-Apps mit WinUI 3: Modernes WinUI für den Windows-Desktop

Mit Windows 10 hat Microsoft die Universal-Windows-Platform-(UWP-)Apps eingeführt. Diese Apps lassen sich wie WPF-Anwendungen mit XAML und C# entwickeln. Dabei ist das genutzte UI Framework Teil von Windows 10. Und genau dieses UI Framework wird von Windows 10 entkoppelt und als WinUI 3.0 bereitgestellt. Dieser Artikel ist der Start einer Serie zu WinUI. Er gibt einen groben Überblick der Desktop-UI-Frameworks von Windows Forms über die WPF bis hin zu WinUI und geht dabei näher auf WinUI ein.

Findet den Ausreißer: Anomalieerkennung in Echtzeit mit Kafka und Isolation Forests

Anomalien – oder auch Ausreißer – sind in Daten allgegenwärtig. Sei es durch Messfehler der Sensoren, unerwartete Ereignisse in der Umwelt oder fehlerhaftes Verhalten einer Maschine. In vielen Fällen ist es sinnvoll, solche Anomalien in Echtzeit zu erkennen, um unmittelbar darauf reagieren zu können. Das nötige Rüstzeug dafür gibt uns die Data-Streaming-Plattform Apache Kafka sowie die Python-Bibliothek scikit-learn an die Hand.

NoSQL mit EF Core 3: Azure Cosmos DB mit Entity Framework Core 3.x nutzen

Bis dato war es nur möglich, mit Entity Framework Core (eigentlich Entity Framework 3.x-6.x) auf relationale Datenbanken unterschiedlicher Hersteller zuzugreifen. Zwar war das Relationale bei Entity Framework Core nicht mehr fest eingebaut, sondern eine austauschbare (interne) Komponente, aber es dauerte bis zur Version 3.0, bis von Microsoft eine NoSQL-Datenbank verwendet werden konnte: Microsofts hauseigene Azure Cosmos DB.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -