Aktuelles aus dem Ressort Entwickler Kiosk

Microfrontends im Monorepo: Synergie oder Widerspruch in sich?

Microfrontends, die für gewöhnlich in einem jeweils eigenen Repository platziert werden, können gemeinsam in einem Monorepo ein Zuhause finden. Monorepos vereinfachen Aufgaben, die rund um Microfrontends anfallen, bergen jedoch ein paar bewusste Einschränkungen. Damit sie skalieren können, sind darauf ausgelegte Prozesse und Werkzeuge notwendig.

Das Signal zur Echtzeit: Realtime-Cross-Platform-Applikationen – Teil 1

Moderne Webapplikationen sind im Browser lauffähig und somit auf verschiedenen Betriebssystemen anwendbar. Aber wenn eine Anwendung einmal für das Web geschrieben ist, wie überträgt man sie als App auf die mobile Plattform? Und von dort weiter auf den Desktop, falls der gewünschte Browser nicht installiert werden kann? Das alles lässt sich durch Cross-Platform-Entwicklung bewerkstelligen und Entwickler können sich durch das Hinzufügen der Echtzeitkomponente noch weiter die Arbeit erleichtern.

Neues aus der vierten Generation: TypeScript 4 im Visier

TypeScript 4.1 ist da und bringt einige Erweiterungen und neue Sprachfeatures, aber keine bahnbrechenden Änderungen. Wie immer gilt bei TypeScript, dass nicht im klassischen Stil der semantischen Versionierung gearbeitet wird. Release 4.1 bietet Entwicklern also keine Pause hinsichtlich der möglicherweise nötigen Anpassungen am Code. Machen wir gemeinsam eine Reise von TypeScript 4.0 bis zur aktuellen Version 4.1. Was gibt es Neues in der vierten Generation?

Jede Menge neue zukunftsorientierte Optionen: Joomla 4.0 setzt zum Endspurt an

Joomla! [1] ist der drittgrößte Player [2] auf dem CMS-Markt. Der Startschuss für das kurz vor der Veröffentlichung stehende Major-Release 4.0 fiel bereits 2016 und so ist die neue Version der Open-Source-Software vollgepackt mit frischen Features. Höchste Zeit, die überarbeitete Ausführung des preisgekrönten CMS genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mathematik mit TypeScript – Einen Parser für mathematische Ausdrücke erstellen

Eine neue Programmiersprache lernt man am besten mit Hilfe von konkreten Anwendungen. Wir werden TypeScript in diesem Artikel objektorientiert angehen und einen Parser für mathematische Ausdrücke implementieren. Hier gilt es, Zeichenketten auszuwerten, einen Musterabgleich durchzuführen und Berechnungen vorzunehmen. Starten Sie durch mit TypeScript und nutzen Sie die Ausdrucksstärke der Programmiersprache.

GraalVM: Begriffsentwirrung – Interview mit Chris Thalinger

Es gibt ein wenig Verwirrung in der Terminologie. Alles heißt jetzt GraalVM. GraalVM ist im Grunde genommen ein Oberbegriff für verschiedene Technologien. Einer von ihnen ist der GraalVM-Compiler, den wir bei Twitter verwenden. Dann gibt es noch Truffle, ein Framework zur Implementierung von Sprachlaufzeiten. Außerdem wäre da noch GraalVM Native Image. Viele Leute sind daran interessiert, weil man Java-Code in eine nativ ausführbare Datei kompilieren kann. Es gibt unterschiedliche GraalVM-Distributionen. Eine davon heißt Community Edition; sie ist Open Source und kann in der Entwicklung und Produktion frei verwendet werden. Dann gibt es noch die Enterprise Edition, bei der man eine Lizenzgebühr zahlen muss, um sie in der Produktion zu verwenden.

Bringing Full Stack to the JAMstack: Einstieg in das Full-Stack-Framework RedwoodJS

Wie kann ein Technologiestack für eine moderne Webapplikation aussehen? React im Frontend, GraphQL für die Kommunikation zwischen Frontend und Backend, ein Serverless-Backend auf Basis von Node.js, die Datenbankabstraktion erfolgt über Prisma und die Datenbank selbst ist relativ frei wählbar. Deployt wird die Applikation in einem solchen Set-up im Idealfall weitestgehend automatisiert und auf Basis des Versionskontrollsystems. Klingt das interessant? Dann ist Redwood vielleicht genau das Richtige für Sie.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -