E-Books automatisiert aus InDesign generieren

EPUBS
Kommentare

Spätestens seit iPad und Amazons Kindle führt an E-Books kein Weg mehr vorbei. Buchverlage müssen die elektronischen Pendants anbieten, auch wenn die Verkaufszahlen – zumindest in Deutschland – noch nicht an die der gedruckten Werke herankommen; man stellt sich dem neuen Markt. Der E-Book-Standard EPUB erfreut sich als offener Standard aber auch in anderen Bereichen, beispielsweise der technischen Dokumentation, zunehmender Beliebtheit.

Für die Erstellung von anspruchsvollen E-Books fehlt allerdings ein professionelles Autorenwerkzeug. Das liegt unter anderem daran, dass bis heute die meisten Bücher zunächst für den Druck gelayoutet und erst danach als E-Book aufbereitet werden. Für die Printproduktion kommt klassisch ein DTP-Programm wie Adobe InDesign oder QuarkXPress zum Einsatz. Beide Programme bieten auch eine Exportschnittstelle für das EPUB-Format. Aufbauend auf diesem Workflow möchte ich die Möglichkeiten zur Automatisierung mit Skripten in InDesign aufzeigen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -