Erst Lync, dann Exchange Online: Nordamerika leidet unter MS-Ausfällen
Kommentare

Wer am Montag Lync Online von Nordamerika aus nutzen wollte, blieb in den meisten Fällen erfolglos. Zahlreiche Nutzer berichteten von Problemen im Umgang mit dem Messenger-Dienst, den man als eine Art

Wer am Montag Lync Online von Nordamerika aus nutzen wollte, blieb in den meisten Fällen erfolglos. Zahlreiche Nutzer berichteten von Problemen im Umgang mit dem Messenger-Dienst, den man als eine Art Skype für Unternehmen bezeichnen könnte. Die Fehler in der Netzwerk-Routing-Infrastruktur wurden schnell aufgedeckt, ein Teil des Netzwerk-Traffics wurde in ein anderes Datencenter umgeleitet und in den meisten Fällen funktionierte alles wieder wie gehabt.

Doch nur einen Tag später traten schon die nächsten Probleme auf und zwar ausgerechnet schon wieder in Nordamerika. Fast den kompletten Dienstag lang klagten nordamerikanische Exchange-Online-Nutzer über Probleme beim Versand von E-Mails. Einige erhielten keine E-Mails oder konnten keine verschicken, andere konnten sich gar nicht erst einloggen. In einigen Fällen behauptete das Service Health Dashboard sogar fest und steif, dass es keinerlei Probleme gebe.

Mittlerweile wurde allerdings auch dieses Problem behoben und die nicht zugestellten E-Mails trudeln nach und nach bei den Nutzern ein. Bleibt nur zu hoffen, dass der Mittwoch in dieser Woche der Ausfälle ruhig verläuft…

Aufmacherbild: Grungy Yellow Out of Order Sign von Shutterstock / Urheberrecht: Mr Doomits

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -